Benachrichtigungen
Alles löschen

Geht es uns immer noch ZU gut ?

Seite 2 / 4

Setzei
 Setzei
Themenstarter
Beiträge : 588

Jammern wir auf hohem Nivea ? Hier ein aktueller Blick in die Slums von Bombay.

https://www.daserste.de/live/index.html (ab 07:44 Uh)

Antwort
283 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 22621

@setzei 

Jammern wir auf hohem Nivea ? Hier ein aktueller Blick in die Slums von Bombay.

Jammern wir noch nicht genug? Hier ein aktueller Blick in ein Luxushotel in Abu Dhabi:

Emirates Palace Hotel

Soll heissen: Unser Niveau lässt sich immer nur im Vergleich zu etwas Anderem bestimmen.

Wobei es völlig richtig ist, dass wir im Vergleich zu viele Ressourcen verbrauchen und das dringend ändern müssen. Das scheint mir auch der wesentliche Maßstab zur Zeit zu sein.

 

lucan-7 antworten


Gelöschtes Profil
Beiträge : 20857

https://www.youtube.com/watch?v=p8q5e5YBQy4

 

liebes setzei,

ja ich selbst jammere oft auf hohem Niveau. Weil ich noch nicht so das Vertrauen in Gott habe, das er mich voll versorgt. Und dann schaue ich mehr auf das, was ich nicht habe, als auf das, was ich schon alles habe. Eigentlich sollte mein Herz ein Ort der Dankbarkeit sein. Wenn ich dankbarer lebe, jammere ich viel weniger.

Ich möchte dankbarer leben, auf das Gute in meinem Leben sehen, auf Gott schauen, aber immer wieder versage ich. Ein anderes Programm in mir macht mich undankbarer, launischer, zweifelnder..........

Vertraue nicht immer voll und ganz auf Gottes gute Versorgung. Natürlich, Gott hat uns Hände gegeben, zum Arbeiten, kochen, einkaufen. Füße zum Laufen , ein Gehirn zum Denken, Kreativität..........

Das müsste mir immer mehr bewusst werden. Oder das Gott uns reich beschenkt, um seine guten Gaben

weiter zu geben, an andere Menschen. Wer holt uns da von unserer Ichsucht raus......von meiner Undankbarkeit.

Christus........

 

viele liebe Grüße an Dich,

 

 

 

deleted_profile antworten
73 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@hundemann 

Programm ist ein gutes Stichwort.

 

Irgendwann Anfangs des Jahres las ich ein Merkwort:

Wer sich beschwert (meckert,nörgelt), der beschwert sich (belastet sich).

Niemand ist verpflichtet, sich derart selbst zu belasten.

 

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte 😉 

google überladenes Auto

 

Ein anderes Programm einprogrammieren... täglich sich eine Zeit des bewussten Dankens nehmen. Das verändert mit der Zeit die Gewohnheit und die Sichtweise und hält entlastet. 

 

 

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Das ist eine fundamentale Erkenntnis. Wenn man hasst, giert, neidet, etc. belastet man sich in erster Linie selbst. Sehr gut 🙂

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Und wirkt praktisch sehr gut.  Nichts Neutrales aus dem Alltag ist so selbstverständlich, dass man nicht dafür danken könnte. Und natürlich das Gute auch wieder als gut entdecken.

Einige Zeit machte ich das schriftlich, ein Dankestagebuch führen. Dann konnte sich kein Schlendrian einschleichen. Ich hatte einen Tipp gelesen, der anregte, jeden Tag ein neues Danke mehr aufzuschreiben.

Kritisch war es beim Danken für Personen. Da flog alles auf, wo ich noch verletzt, ärgerlich oder nachtragend war.

Für die schlechten Sachen habe ich vor einiger Zeit einen Satz eingeheimst: Danke, ich werde ein Zeugnis haben  (= mit einem guten Bericht über Gottes Hilfe aus der Sache hervorgehen.)

 

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Hmmmm.... sollte man dann eventuell auch dankbar für "Schlechtes" sein ? Also z.B. a g'scheite Watsch'n 🙂 Ich mein nur, wenn man lediglich dankbar für Gutes ist, dann wird man doch einseitig, oder ?

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Für die schlechten Sachen habe ich vor einiger Zeit einen Satz eingeheimst: Danke, ich werde ein Zeugnis haben (= mit einem guten Bericht über Gottes Hilfe aus der Sache hervorgehen.)

Es gibt Sachen, die sind so richtig schlecht... für diese selbst, da würde es mir schwer fallen. Da hilft mir der Satz oben. Ich hatte auch schon ein paar Mal die Gelegenheit für Überlebthaben zu danken. Das hat ein wenig gedauert, bis ich auf den Trichter gekommen bin.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

und da hängt für mich die Zwiebel am Haken. Wenn man aus dem Schlechten lernt und seine Erkenntnisse zieht, dann ist das Schlechte garnicht mehr so schlecht. Der Mensch ist meist träge und benötigt so manches mal auch einen derben Tritt um sich auf Gott bzw. Jesus auszurichten. Was meinst Du dazu ?

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

So ein generelles Urteil über die Menschheit möchte ich nicht bestätigen. Aber einzelne Exemplare sind wohl schon besonders 😉 

Mir leuchtet am ehesten ein: Weißt du nicht, dass Gottes Güte dich zur Umkehr leitet? Röm 2,4 .... ich mag nicht so gerne getreten werden 😉 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Gut. Dann sage ich nun auch: Einige Menschen. Auch ich zähle mich dazu 😉 und klar, ich vermeide es auch lieber, wenn es möglich ist, Tritte einzufangen und rechtzeitig zur Seite zu springen. 😉

Und ja, Jeder hat diese Sehnsucht nach Gott und seinem Heil in sich "eingeimpft" (Nenne es einfach mal so) und das sollte man nicht ignorieren. Würde ich nun wiederrum der Thematik "Intuition" zuordnen. Aber wer traut heute noch seiner eigenen Intuition ? Wird ja meist als Humbug oder Esohysterisch abgetan.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Aber wer traut heute noch seiner eigenen Intuition ?

Das ist eine Entscheidung. Die Botschaft der Intuition beachten und nachprüfen. Es wird ja eine Handlung angeregt.

Die Sehnsucht nach Frieden ist auch eine (oft unbewusste) Sehnsucht nach Frieden mit Gott.

Der Mensch ist  aus Erde geschaffen und mit göttlichem Atem belebt worden. Das eine zieht zur Erde und das andere zu Gott hin.  Sag ich mal kindlich einfach.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

also quasi mit beiden Beinen in perfekter Balance auf der Erde und Geist/Herz im Himmel ?

Würde ich nun auch so sehen, dass Sehnsucht nach Frieden im Unterbewusstsein schlummert. Nur wie kommt man an sein Unterbewusstein heran ?

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Kann man es eventuell mit dem Samenkorn vergleichen ?

https://bibelbund.de/2019/04/schau-auf-das-samenkorn

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Würde ich nun auch so sehen, dass Sehnsucht nach Frieden im Unterbewusstsein schlummert. Nur wie kommt man an sein Unterbewusstein heran ?

Andersherum: Jesus ins Herz einladen, er bringt seinen Frieden mit. Hat er gesagt. Dieser Friede ist in der Tiefe und bleibt, auch wenn aussenherum Chaos herrscht.

Joh 14,27 Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Hmmm... den Bibelspruch verstehe ich nicht ganz, denn ich habe es so erlebt, dass die Welt mir absolut nichts als Verdruss und Verwirrung gibt. Sie hat mich eigentlich nur meiner Lebenskraft beraubt und ist mir keinen Millimeter in heilendem Sinne entgegen gekommen.

Also ganz klar. Kraft kann einem nur durch das Überweltliche verliehen werden. Nur diese geeinte Kraft Gottes befähigt uns die Welthölle mühelos zu beschreiten. 😉

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Was genau verstehst du daran nicht? Du beschreibst es doch anschließend.

Ich versuche es mal in andere Worte zu fassen:

Die Welt... das ist nicht unser Globus, sondern das griechische Wort dahinter beschreibt ein Ordnungssystem das von Menschen und vom widersacher Gottes stammt.  Darin ist viel Stress und Ungutes enthalten. Ein Gefühl des Friedens entsteht da immer nur kurzfristig und ist sehr störanfällig.

Der Hauptfriede, von dem Jesus spricht, ist nach meinem Verständnis der Friede aus der Versöhnung mit Gott-Vater.

Jesus hat durch Kreuz und Auferstehung den Weg in die Versöhnung frei gemacht.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

ja und was war vor der Zeit Jesu ? War da noch kein geeinter hl. Geist präsent also Erlösung unmöglich ? 😉

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Was verstehst du unter geeinter Heiliger Geist?

Vor der als Mensch präsenten Zeit von Gott-Sohn Jesus, wirkte der Heilige Geist durch die Propheten.

Die Vergebung Gottes bedeckte die Sünden des israelitschen Volkes für ein Jahr durch das Blut des Opferlammes, konnte sie aber nicht wegnehmen. Daher gibt es jährlich das Fest des großen Versöhnungstages in Israel, Yom Kippur.

In Jesus, als dem  letzten Opferlamm, konnte  die Sünde ganz weggenommen werden ein für allemal und die Tieropfer waren nicht mehr nötig. Das Opferlamm galt auch nicht mehr nur für die Israeliten, sondern für die ganze Menschheit.

Es wird für einen persönlich gültig durch Glauben im Herzen, der von Gottes Geist gewirkt ist (Verstand kann nur für wahr halten).

Petrus beschreibt in Apg 2: Glauben, Umkehr zu Gott, Taufe, Empfang des Heiligen Geistes

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Der geeinte hl. Geist als Durchgang zu Gott.

Ach so ! Jetzt verstehe ich. Der hl. Geist wurde quasi von den Propheten gezeugt. Ist ja hochinterressant und ich "dachte" bisher immer der hl. Geist kam aus Gott. So kann man sich irren. 😉

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Nein, der Heilige Geist wurde nicht von den Propheten gezeugt. Er kam und kommt aus Gott.

Er schwebte schon bei der Gestaltung der Welt über den Wassern. (1. Mose)

Der Begriff Gott ist der Oberbegriff. Gott ist Drei in eins, d.h.

Gott-Vater und Gott-Sohn und Heiliger Geist.

Schau dir mal die Stelle mit der Taufe Jesu an, da sind alle drei beteiligt:

Jesus, als Mensch; der Vater spricht vom Himmel und sandte den Heiligen Geist auf Jesus als Bestätigung seiner Berufung. 

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Ja, möchte aber dabei den hl. Geist gerne in die Mitte rücken als Verbinder zwischen Gott und Welt.

Gott Vater - hl. Geist - Welt. Dies aber nur aus weltlicher Sicht. Wahrscheinlich verschmelzen dann bei Gott auch die Trinität zu Einem Ganzen. Keine begriffliche Trennung mehr möglich.

und ja, bin mir der Symbolik der Taufe durchaus bewusst. Wasser, das Sinnbild der Formlosigkeit aber nicht Substanzlosigkeit. Bin selbst getauft worden und habe dabei gelächelt so wie ich auf meinen Fotos sehen könnte. 😉

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Wenn du Jesus (Gott Sohn) übergehst und die Welt (kosmos) an wessen? Stelle setzt, dann rückst du das Kreuz aus der Mitte.

Die Trinität ist bei wiki ausführlich erklärt.

Dein Modell würde eine falsche Trinität propagieren und damit auch ein falsches Evangelium. Der Herrscher des Kosmos ( des ungerechten Weltsystems) = satan würde dann von dir in den Himmel gehoben, aus  dem er wegen Rebellion geworfen wurd - und du würdest ihm Erlaubnis geben, über dich zu herrschen.

Nur Gott ist anzubeten. Über die falsche Trinität würde sich satan eine Anbetung erschleichen, die ihm als Geschöpf nicht zusteht.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Wiso habe ich Jesus übergangen ? Er verkörperte doch den hl. Geist als Mittler. Hiermit beende ich diese Kommunikation.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Wiso habe ich Jesus übergangen ? Er verkörperte doch den hl. Geist als Mittler.

Nein. Jesus ging ans Kreuz und nicht der Heilige Geist.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Der hl. Geist wird aber auch nur "sein", bis an aller Welten Ende. Nichts ist von Bestand und nichteinmal das.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Der Heilige Geist ist genauso ewig wie Gott-Vater und Gott-Sohn, weil auch ER Gott ist.

Ja, da unterscheiden sich unsere Ansichten und das Schriftverständnis. 🙂 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Wie deutest Du dann die Worte Jesu: "Ich bin bei Euch bis an der Welten Ende", sofern man nun in Jesus eine Verkörperung des hl. Geistes sieht ?

Schönen guten Morgen

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

oder nimm das Samenkorn. Nach aufgehen des Samenkorns ist das Samenkorn verschwunden bzw. in die Frucht übergegangen.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Jesus sagt, mit dem Himmelreich sei es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säe. Obwohl es das kleinste von allen Samenkörnern sei, wachse es zu einem Baum heran, der alle anderen Gewächse überrage, und in dessen Zweige sich die Vögel des Himmels niederlassen könnten. Dabei erscheine das Reich Gottes zunächst unscheinbar, klein und unbedeutend, jedoch würde es immer weiter wachsen, bis es omniversell übergreifend und nicht übersehbar ist.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

zu post https://forum.jesus.de/community/politik-wirtschaft-soziales/geht-es-uns-immer-noch-zu-gut/paged/2/#post-331804

Ich sehe im Heiligen Geist nicht die Verkörperung Jesu, denn Jesus sitzt zur Rechten Gottes. Jesus selbst sprach, dass Gott-der Heilige Geist danach Sein und des Vaters Gesandter sein wird auf der Erde.

Kann es sein, dass du viel vergessen hast von dem, was du in der Bibel früher gelesen hast?

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Ja so ziemlich alles. Danach wurde ich zu einem mittigen ganzen Menschen. Weder Rechts noch Links. 😉 Es ist unvermeidlich das Alles in die Mitte gezogen wird.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

aha....  soso 😉 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Ja, ist denn nun das Christentum eine mittige monotheistische Religion oder nicht ?

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

zu post https://forum.jesus.de/community/politik-wirtschaft-soziales/geht-es-uns-immer-noch-zu-gut/paged/2/#post-331853

🧐 da du andere Inhalte hinter deiner Ausdrucksweise verinnerlicht hast...  kann Ja und Nein gleichermaßen falsch sein. Daher geht deine Frage an dich zurück.

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Welche Frage ? 😍 

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Hat dieses "zur Rechten" etwas mit Rechts oder Links zu tun ?

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

zu post https://forum.jesus.de/community/politik-wirtschaft-soziales/geht-es-uns-immer-noch-zu-gut/paged/2/#post-331888

Es hat mit ausführender Autorität zu tun, mit regieren.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Damit kann ich absolut nichts anfangen. Bin eigentlich durch und durch antiauthoritär geprägt und regieren ist schon garnicht mein Ding. 😉

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Bei mir gilt: Leben und in Gelassenheit einen lassen. 🤣 

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Dass man Jesus zu Gott erhob ist nicht meine Schuld. Für mich ist er in der Gleichrangigkeit zu Gott aber nicht Gott selbst. So. Jetzt darfst Du mich wieder weiter attackieren. 🙂

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei 

Ich zitiere dich 😉 

Hiermit beende ich diese Kommunikation.

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Jetzt mache ich aber weiter

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498
Veröffentlicht von: @setzei

@tristesse 

Jetzt mache ich aber weiter

Hab ich kein Problem mit. Aber dann halte es bitte nicht anderen vor. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse

Zu Befehl !

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

🙄 🙄 🙄 🙄

Besser ist es. 

Wie gesagt. Du bist ein Mann der gern viele Worte macht. Wird Zeit für Taten. Ich nehm dich beim Wort. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Was soll ich in einem Forum anderes machen als Worte ? Und woher möchtest Du wissen, dass ich in meinem Leben nicht aktiv wirke ?

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Und woher möchtest Du wissen, dass ich in meinem Leben nicht aktiv wirke ?

Ich kann nur von dem ausgehen, was du hier präsentierst. Ich kann dich nur an deinen Worten hier messen. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Dann kann das aber auch an Deinen angelegten Masstäben liegen.

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Und wie immer so schön sichtbar: Schuld ist bei dir grundsätzlich wer anders.

Qed

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Wenn Du das so siehst - auch ok für mich

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

und erscheinen Dir meine Worte so derart umglaubwürdig, wenn ich mehr als oft die geeinte Mitte erwähne ? Aber wie schon gesagt: Keiner sollte das glauben was ich hier sage. Das Gesagte gilt es stets zu überprüfen und wenn es jemand für sich zum Wohle dienend erkannt hat, dann kann er es ja annehmen.

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Das sagte ich bereits 

 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Bin weder Frau noch Mann

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Es ist mir egal, was oder wer du bist. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Prima ! 👍 

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei 

Findest Du nicht, das Deine Wortwahl und Dein Auftreten hier mehr als unangemessen ist?

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@antonioa 

Nein. Ich sehe nur immer wieder dass ihr zu empfindlich seid. 😉

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei 

Mir war schon klar, das eine Antwort dieser Art kommt.

Es war nur eine Anregung zur Selbstreflektion für Dich...das ist aber offenbar nicht so Dein Ding 

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@antonioa

Nee, sieht er nicht. 😉 

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

zu post https://forum.jesus.de/community/politik-wirtschaft-soziales/geht-es-uns-immer-noch-zu-gut/paged/2/#post-331807

So. Jetzt darfst Du mich wieder weiter attackieren.

wie großzügig 😉 

Du hast wirklich keine "Schuld" daran, dass Jesus auch Gott ist. Leider stimmt deine Ansicht nicht mit der von Gott-Vater und Gott-dem Heiligen Geist überein.

 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Selbstverständlich ! Von Deiner Überzeugung will, kann und darf ich Dich nicht abbringen. Wenn ihr das aber so empfindet, dann liegt das aber nicht an mir.

Glaubet niemals dem Redner !!!

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Hiess es ja schon im Christentum: Prüfet Alles, also auch die Worte Jesu.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

zu post https://forum.jesus.de/community/politik-wirtschaft-soziales/geht-es-uns-immer-noch-zu-gut/paged/2/#post-331865

irgendwie bin ich geneigt, dich Alexa oder Siri zu nennen 😉 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Die Dinge aus der Mitte und somit aus dem Gleichgewicht zu bringen das können andere sicher besser als ich. Das Ergebnis sieht man ja ganz offenbar an unserer Welt in der alles zu kippen droht.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Oh ja, habe auch schon meine Erlebnisse hinter mir bei denen es tatsächlich um Leben und Tod ging. Heute kann ich sagen, dass diese Situationen nur durch meine eigene Unachtsamkeit entstanden sind und wenn ich keinen Schutzengel gehabt hätte, dann wäre ich auch nicht mehr hier.

Heute sehe ich das Leben als unendlich kostbar an, dass man lebt, atmet, man lieben darf und jeden Tag als neues Leben betrachten kann.

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Jep... und Dankbarkeit wird so schnell vom Alltag überdeckt, wenn man nicht aufpasst.

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Danke !

https://www.youtube.com/watch?v=szdd8sUtWHQ

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@setzei 

Das Lied kommt gut... und die schönen Berge in der Sonne,.... sehr schön 🙂 

Danke fürs Erinnern

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@deborah71 

Gebe Deinen Dank weiter 🙂

setzei antworten
Lachmöwe
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1640

@deborah71 

(= mit einem guten Bericht über Gottes Hilfe aus der Sache hervorgehen.)

à la - Danke, ich werde überwinden oder danke, es wird mir zum Besten dienen?

seidenlaubenvogel antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@seidenlaubenvogel 

so in etwa, oder auch Psalm 23  Gott geht mit durch dunkle Täler.  oder Gott wird sich erweisen oder AT: sie gedachten es böse zu machen, Gott gedachte es gut zu machen (Joseph und seine Brüder). Erst war es lebensbedrohlich und am Ende rettete Joseph ein Land und seine Familie von Hungersnot.

Zuversicht behalten,  auf Gott ausgerichtet bleiben.  

Dazu gehört auch die Inanspruchnahme von Gottes Hilfe: Rufe mich an in der Not... Ps 50,15 

deborah71 antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

und wer sich gegen die Natur stellt, wird sich selbst Schmerzen zufügen, denn die Natur Gottes ist und bleibt nunmal eine liebende und vereinigende Natur.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Nur in Ihm werden wir ein ganzer und freier Mensch sein.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

und das ist für mich der fundamentale Sinn des Lebens. Frei zu lieben und zu leben. Ein Leben in eigener Gefangenschaft ohne Vergebung im Herzen wäre für mich der Tod.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

Sei getrost und zuversichtlich lieber hundemann, Sobald Du bereit bist in vollkommener Stille von Deiner Ichheit loszulassen wird es unweigerlich vom hl. Geist aufgesogen und verbrannt. Hinweis: Die Versinnbildlichung des mittigen hl. Geistes nebst Friedenstaube oder Lamm als Feuerzunge.

setzei antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 20857

@setzei 

ich hätte gerne wieder Sex. 

ist lange her. 🤣 

 

Ansonsten habe ich wenig zu jammern.

deleted_profile antworten
5 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@meriadoc lieber meriadoc,

dann sei doch dankbar, so hast du schon keine Beziehungsprobleme..........bist glücklich und zufrieden. 

Du kannst ab und zu etwas Gutes trinken, wenn du in einer unglücklichen Beziehung steckst, trinkt man besser

nichts. ...............................................

Alle unsere Sorgen, Probleme haben mit unseren Beziehungen zu tun. Auch unser Jammern, unsere Unzufriedenheit. Nehme dein Leben schwerlich leicht, aber nicht leicht zu schwer.......

Schaue auf die Dinge in deinem Leben, die noch gut sind. Vieles kannst du im Rahmen deiner Möglichkeiten, ändern, verändern. Am besten erstmal dich selbst. 

 

viele liebe Grüße,

 

 

 

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@hundemann

dann sei doch dankbar, so hast du schon keine Beziehungsprobleme..........bist glücklich und zufrieden

Anscheinend ist er das aber nicht! 

Ich find es irgendwie traurig, wenn Leute, die in einem anderen Setting stehen die Bedürfnisse anderer nicht ernst nehmen oder/und ihnen dann auch noch sagen "Sei doch froh!"

Nein, Singles sind eben nicht immer froh, dass sie allein sein und ja, sie würden auch die Konflikte, die eine Beziehung mit sich bringt in Kauf nehmen. Es läuft ja noch zwangsläufig immer alles schlecht. 

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@hundemann 

M;anchmal wünsche ich mir aber gewisse Herausforderungen in ein er Beziehung. Das geht aber leider nicht mit allen Menschen so. Deswegen heisste es ja...wie un guten oder schlechten Zeiten.

 

Und mit dem Sex meinte ich.... BEZIEHUNG die sowas auch beinhaltet.

 

M.

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@meriadoc 

Ja, Sex sollte in einer Beziehung immer nur das "i" Tüpfelchen sein und man kann auch eine stabile geistige Beziehung ohne jeglichen Sex haben, sogar über weltliche "Distanzen" hinaus, denn in Wiklichkeit ist nie etwas voneinenader getrennt.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@meriadoc 

Auch dass vergeht. Man sollte nur aufpassen, das es einen dann nicht nach Sieben oder Acht lüstet. 🤣

setzei antworten


Gelöschtes Profil
Beiträge : 20857

Ich vermute, dass Meriadoc sich nach einer guten Beziehung sehnt.......

Es kann uns äußerlich noch so gut gehen, wenn uns gute Beziehungen fehlen im Leben, dann werden wir auch mal sarkastisch. Wenn es uns äußerlich gut geht, wir aber keine Liebe und Wertschätzung erfahren.............

Und sollen wir dafür auch dankbar sein? Nicht immer erfahren wir in unserem jetzigen Leben, ob etwa Schweres auch einen Sinn hat. Unerfüllte Sehnsucht bleibt unangenehm.  Es wäre verrückt, das zu leugnen.

Aber unser Herz könnte leichter werden, gelassener, ruhiger, wenn wir Gott dann trotzdem vertrauen können.

Danke auch für das, was uns im Leben gerade sehr schwer fällt. 

Weil Christus und da ganz tief verstehen kann. Darin erweist sich auch Gottes Macht und Hilfe, dass er 

schwach wird, dass er unsere Nöte, unser Leid verstehen kann. Gott, eine Wirklichkeit die höher ist

als unsere Vernunft, unser Denken. Damit unser Herz zur Ruhe kommen darf..................................

inneren Frieden finden.........trotz vielen allem, was wir nicht verstehen.

 

liebe, leise Grüße,

 

 

deleted_profile antworten
42 Antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann

Eine stabile Beziehung zwischen Menschen ? Ja, ist denn das überhaupt möglich ? Wenn man sich die Scheidungsraten so anschaut kommen bei mir gewisse Zweifel auf. Ausserdem kann der Partner davonlaufen, fremdgehen, gewaltätig werden, etc.

Eine stabile Beziehung wird es wohl nur mit Gott geben, oder ?

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei liebes setzei, 

Ja, das denke ich immer wieder. Die wichtigste Beziehung ist unsere Beziehung zu Gott im Himmel. Aus dieser Liebe und Annahme die Beziehung zu mir selbst, und aus diesem Vertrauen, Liebe zu anderen Menschen. 

Diese Sehnsucht nach liebevollen Beziehungen steckt in uns Menschen drin. Und trotzdem werden wir da immer wieder enttäuscht, oder enttäuschen andere Menschen. Und ich bin da ehrlich gesagt nicht besser. Das ich seit über 35 Jahren mit der gleichen liebevollen Frau verheiratet sein darf, ist für mich Gnade..............

Viele Beziehungen gehen heute leider früh zu Ende.....Vielleicht erwarten wir zu viel voneinander. Wir sind alle von unserer Leistungsgesellschaft geprägt. Leistung bringen, viel Geld verdienen, besser als andere sein müssen, intelligenter, schöner.......

Und dann müssen wir uns laufend gegenseitig kritisieren, fertig machen, um zu beweisen, ich habe mehr drauf als du. Und die Medien leben auch gut davon................

Leistung, arbeiten ist ja etwas Gutes. Aber dieser ganze Konkurrenzkampf kann Menschen auch zerstören. Lieber ein einfaches Stück Brot im Frieden mit Gott, mir selbst und meinen Mitmenschen essen, als ein Riesenmenü mit verdecktem Neid und Streit. So sagt es unser bester Beziehungsratgeber, die Bibel. 

Vielleicht helfen uns die ganzen Krisen, wieder einfacher und natürlicher zu leben, zu teilen.

Auch ich habe da noch vieles zu lernen, versuchen zu leben.....

 

viele liebe Grüße an Dich,

 

 

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

lieber Hundemann, aus Deinem lieben Text würde ich mir nun gerne ein Wort herauspicken, namlich das Wort Prägung. Ein Philsosoph der noch garnicht so lange verstorben ist sagte dazu:

Wir sind alle konditioniert also geprägt durch Erziehung, durch Einflüsse der Umwelt, durch Schule etc. Dieser Philosoph ging sogar soweit zu sagen, dass wir nicht nur geprägt und konditioniert sind, sondern er meinte dass wir selbst diese Geisteskonditionierung sind, die es gilt kritisch in Frage gestellt zu werden auf dem Weg zu Gott, denn Gott ist ja nicht konditioniert oder geprägt von Weltlichem. Er meinte dazu: Gott ist ein wegloses "Land". Demzufolge  müsste man eigentlich nun alles in Frage stellen, was uns konditioniert und in Unfreiheit gefangen hält.

Liebe Grüße und einen angenehmen Abend

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

und was dieser Philosoph noch meinte ist, dass genau diese Konditionierung uns daran hindern uns zu Öffnen für die absolute Stille des Augenblicks...

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Was er deweiteren sagte ist: Zu hinterfragen wer es eigentlich ist, der die Frage nach einer Existenz Gottes stellt und dabei nicht auf eine Antwort zu hoffen. Auf diese Frage wird niemals nie eine Antwort folgen....

setzei antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@hundemann 

Vielleicht erwarten wir zu viel voneinander. Wir sind alle von unserer Leistungsgesellschaft geprägt. Leistung bringen, viel Geld verdienen, besser als andere sein müssen, intelligenter, schöner.......

Und dann müssen wir uns laufend gegenseitig kritisieren, fertig machen, um zu beweisen, ich habe mehr drauf als du. Und die Medien leben auch gut davon................

Da wage ich es, zu widersprechen. Wir müssen nicht und werden dafür auch nicht bezahlt. 😉 

Es gibt viele zugewandte, ermutigende und aufbauende Menschen. Denen wird durch ein verallgemeinerndes Wir Unrecht getan, gerichtet für etwas, das bei ihnen nicht zu finden ist. Ich schreibe hier bewusst nicht - wir Christen - denn es gibt die Fähigkeit der Menschenliebe  (Philanthropie) bei allen Menschen. Zwar in unterschiedlicher Ausprägung, aber es gibt sie.

Was, denkst du, könnte Menschen aus den Zwängen (muss, muss, muss) heraushelfen, die du beschrieben hast?

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@deborah71 liebe Deborah, oh manches ist mir im Christsein viel zu kompliziert. Gut, ich bin jetzt kein Bibellehrer, der Wort für Wort auseinander nimmt. Sehe den Glauben an Christus eher praktisch. Und die Worte sind "einfach genial."

So wie Christus über Reichtum und Armut spricht. Für manchen Menschen ist ein altes Hemd schon Reichtum, andere Menschen fühlen sich mit Millionen Euros schon arm...

In unserer Welt sind die Güter ungerecht verteilt. Während viele Menschen verhungern, produziere ich auch Wohlstandsmüll....Aus manchen Regionen in Afrika fliehen viele Menschen, weil europäische Fischer das Wasser abgraben. Oder große Blumenfarmen einfachen Bauern das Wasser abgraben.

Johannes der Täufer, ein großer Reformer, sagte, dass sich die Qualität eines Lebens auch am Teilen erkennbar wird. Sein Maßstab war echt radikal. Er forderte, wer zwei Sachen hat soll eine Sache her geben. Menschen ließen sich von ihm zu einem einfachen Lebensstil und zum Teilen inspirieren. Mönche, Nonnen, Kommunitäten.........usw.

Nein nicht jeder Mensch muss oder kann so leben. Aber in der Krise wieder teilen lernen, ist eine echte Herausforderung. ..

"So viele Fahrräder gibt es gar nicht , so wie ich so viele Fahrradtaschen habe. .....

Oder manche Frauen haben so viele Handtaschen..           Gut ich leiste mir auch keine teuren Herrendüfte, aber manche Frauen und Männer tragen viel Geld auf ihrer Haut. (Spass)

Viel Menschen, auch ich könnten bescheidener leben und abgeben. Und unser Leben wird leichter. Es gab Zeiten, da habe ich auch viel zu viele kg mit mir herum geschleppt. Aber heute lebe ich viel leichter..........

Christus erzählt von einer Witwe, die mehr gegeben hat, als alle anderen.  Diese Frau hatte alles gegeben was sie hatte. Die anderen hatten mehr Scheine gegeben, von ihrem Überfluss

gegeben. und machen noch voll die Show daraus.

Vielleicht kann uns die Krise helfen, das wir bereit sind zu teilen, zu geben.

Aber auch das wir uns nicht schämen, etwas anzunehmen.

Und auch da müssen wir aufpassen und achtsam sein. Viele Betrüger nutzen diese Krise auch aus.

 

viele liebe Grüße,

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

oh, und wie können wir in der Krise versuchen gelassener zu leben.........

Vielleicht durch ein positives Vorbild wie Christus. Der kann uns verändern, mehr als alle Diskussionen, Streitigkeiten, über Wahrheit, wer hat Recht, über Gerechtigkeit, Friede, Liebe.......

Auch ich glaube an Gott, bin aber nicht Gott. Aber ich darf viel lernen, was im Leben wichtig ist, das wir Liebe und Vergebung leben sollen, schon mal diskutieren, streiten, aber uns auch hinterher wieder in die Arme nehmen. 

 

liebe, leise Grüße

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@hundemann 

oh, und wie können wir in der Krise versuchen gelassener zu leben.........

Magst du was dazu schreiben, wie du es siehst, dass das gelingen kann?

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@deborah71 

 

https://www.youtube.com/watch?v=-5Ubb0QhEMk

 

liebe Deborah,

 

DU ich wünsche Dir und mir, uns allen hier, einfach Gottes Segen in der Krise. Einfach uns immer wieder auf Gott, unseren guten Vater im Himmel hin weisen.

Das ER uns hilft, in dieser Krise zu wachsen, zu lernen, das Beste für uns selbst zu machen. Das wir lernen zu geben, zu teilen............

Gott hat uns ja alle einzigartig erschaffen. Jeder Mensch hat Gaben und Möglichkeiten, das wir uns gegenseitig helfen, dienen, in der Liebe.

Und das durch diese Liebe von Gott, durch unser gegenseitiges Dienen,

Menschen Christus erkennen dürfen.

 

So einfach zu schreiben, und doch so schwer zum Leben. Trotzdem...

 

viele liebe Grüße an Dich,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23479

@hundemann 

Segnen ist ein guter und praktikabler Ansatz. Feiner Gedanke. Denn wenn man sich mit Segnen befasst, das ändert auch die eigene Gedankenwelt zum Positiven, zur Hilfsbereitschaft und gibt offene Augen, wo Hilfe benötigt wird.

Geniale Sachen sind immer einfach... und dann kann daraus etwas wachsen.

🙂

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15751

@deborah71 

Das ist sooo wahr. Geniale Sachen sind in der Regel einfach ... 😌

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@deborah71 liebe Deborah,

DU am bestes kann ich selbst Überflüssiges abgeben. Das ist ein leichter Einstieg ins Geben. Wovon besitze ich mehr als nötig? Das weiter zu geben tut kaum weh. Es kann entlastend sein, diese Dinge nicht mehr pflegen oder putzen zu müssen. So wie Christus auch sagt, wir sollen uns nicht mehr so viel sorgen...unsere Sorgen Christus geben.

Am besten Dinge verschenken an Menschen, die wir kennen. Denn leider ist auch das Böse überall, und man wird schnell verarscht....

Oder an Organisationen wie Rotes Kreuz usw.....

Natürlich sollten diese Dinge noch funktionieren........gut erhalten sein.

Vor manchen Türen sehe ich Kisten mit der Aufschrift "zu verschenken."

Als "Fahrradfreak" besitze ich zwei gut erhaltene Faltfahrräder e-bike.

Und eines könne ich her geben, weil ich keine zwei brauche. Fällt mir schwer

mich davon zu trennen, aber in den Himmel kann ich sie ja nicht mit nehmen.

Geben, los lassen, in der Krise. Das erinnert mich an das Abendmahl, an das Gedächtnismahl wo Christus auch alles los gelassen hat........geteilt hat...

Wir können auch tauschen. Nicht nur gute Erfahrungen, Erlebnisse mit Gott,

unsere Begabungen.......Das kann auch Freude machen und die Umwelt schonen......."Fahrradflicken gegen Rückenmassage", Rasen mähen für ein Mittagessen.........usw...

Geben und teilen ist besser als streiten, sich gegenseitig niedermachen, 

Auch das wir gut können, geben , verschenken, teilen....................

Den Rasenmäher, die Bohrmaschine,  den Fonduetopf teilen, man muss

nicht alles selbst besitzen. 

Was wir brauchen ist ganz einfach Liebe von Gott, zu uns selbst, anderen Menschen. So was von genial einfach und natürlich, so wie Christus auf die Erde kam, in einem Stall, Ochs und Esel, ............geht doch.........

viele liebe Grüße,

 

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

Da liegt eventuell das fundamentale Problem, wenn man versucht die Worte der Bibel zu sezieren anstatt sie zu einem Ganzen fusionieren zu lassen.

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei liebes setzei,

Danke für deine Weisheit. Auch ich sehe es so, dass ich Gottes gutes Wort im Ganzen sehen darf. Nicht zerpflücken und mich darüber streiten...........

Das kostet so viel Kraft, Energie, Nerven, Streit, Neid, Hass........

Oh, aber ich habe das auch schon so gemacht......

Gut das es Gottes Vergebung und Versöhnung gibt.

Da können wir voll dankbar dafür sein.

Nicht Gott kritisieren das er den Tiger, die Wölfe erschaffen hat,

sondern dankbar sein, dass er denen keine Flügel gab

 

viele liebe Grüße an Dich,.....

 

 

 

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

Klar lieber hundemann. Deshalb heisst es ja auch Gottes Wort (singulär)

Ich kenne das eigentlich von den Physikern, die alles immer weiter zerhacken und dadurch immer weitere Fragen aufwerfen. Da gab es mal einen schönen Spruch in den UNI's der seine Runde machte:

"Ihr Physiker bekommt doch wirklich Alles kaputt mit Eurer Zerteilerei !" 🤣 

In diesem Sinne "Angenehme Fusion in Gott"

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei liebes setzei,

DU gerade in der Krise sollten wir uns gegenseitig annehmen und wertschätzen. Nicht uns gegenseitig zerreißen. Gute Kritik ist gut, aber kein gegenseitiges fertig machen. Laut meiner einfachen "Erkenntnis" möchte das Gott nicht. Die Bibel ist voll von Worten für gute Beziehungen.......

Wenn wir so miteinander umgehen, geht es uns wirklich noch zu gut.......

 

viele, liebe Grüße

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

Gottes Stabilität ist in diesen Zeiten wichtiger denn je, aber auch in vermeintlich guten Zeiten sollten wir stets nach Gott ohne Unterlass streben, denn man weiss nie wie widrig die Zeiten werden. Man sollte sich stets auf alles vorbereiten, denn diese Welt ist instabiler als je zuvor.

Stabile Grüße

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Eine stabile Beziehung wird es wohl nur mit Gott geben, oder ?

Ich erlebe in meinem Umfeld viele glückliche und stabile Beziehung, sowohl Christen, als auch Nichtchristen. 

Schade dass du da andere Erfahrungen machst. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Das freut mich sehr für Dich, trisesse. In meinem persönlichen Umfeld klappt es auch sehr gut und stabil. Hatte nun lediglich die hohen Scheidungsraten im Blickfeld und das heisst ja nun nicht, dass zu 100 % wieder geschieden wird.

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Du merkst schon, dass du dir gerade selbst widersprochen hast

 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Nein Du hast mich falsch verstanden !

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Zitat von Tristesse: An Deinen Threads beteilige ich mich nicht

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Wo hab ich dich genau falsch verstanden?!

Eine stabile Beziehung wird es wohl nur mit Gott geben, oder ?

. In meinem persönlichen Umfeld klappt es auch sehr gut und stabil. Hatte nun lediglich die hohen Scheidungsraten im Blickfeld und das heisst ja nun nicht, dass zu 100 % wieder geschieden wird.

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Wenn ich eine Beziehung im pers. Umfeld stabil nenne, dann kommt das aber bei Weitem nicht an die Stabilität mit Gott heran, denn Gott ist ewig, der Partner kann aber auch wegsterben, mal krass ausgedrückt. Der Mensch ändert sich zu oft und ist labil. Gott aber ist immer derselbe. Ist das für Dich passend ausgedrückt ?

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Zitat von Tristesse: An Deinen Threads beteilige ich mich nicht

Wenn ich sowas wie eben lese, mache ich schon Mund auf.

Deswegen muß ich ja nicht mit dir in den Austausch übers Thema gehen. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Hast ja Recht. Ein Segen, dass wir Dich als Lektorin haben.

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

"Wir"? Wer sitzt denn noch an deiner Tastatur? 

Natürlich kann man anstatt sich mit Kritik erwachsen auseinander zu setzen zum Sarkasmus greifen.

Aber es bleibt immer noch im Raum stehen, dass du widersprüchliche Aussagen machst, aber dann nicht bereit bist das aufzuklären. Und das ist ja nicht das erste Mal. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Liest Du in der Bibel ? Konntest Du darin absolut keine logischen Widersprüchlichkeiten sehen ? Zudem siehst Du anscheinend Widersprüchlichkeiten nur in Anderen.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Folglich fasse ich es als Kompliment auf, wenn ich wiedersprüchlich bin. Aber auch Komplimente sind mir unwichtig und überaus lästig.

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Es steht also immer noch als Widersprüchlichkeit im Raum, weshalb Du Dich an diesem Thread beteiligst, obwohl Du es verneint hast. Oder bist Du hier der Master-Mod ?

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Ich hab dir gestern schon erklärt, warum ich hier geantwortet hab.

Aber ich lass mich ja gern von jemanden verspotten, der die Kommunikation mit jemandem einstellt und dann selbst munter weiter schreibt 😀 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Tja das sind eben die Widersprüchlichkeiten die aus dem Herzen entspringen. Oder siehst Du Liebe als etwas logisch erklärbares an ? Ein Philosoph sagte mal: Logik ist nur der Anfang aller Weisheit aber nicht das Ende.

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Ach hör mir auf mit deinem blabla

 

 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Nein 🙂

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei.

Aha. 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Oho

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Natürlich lese ich meine Bibel. Aber ich hoffe doch sehr, dass du hier deine Statements nicht mit Gottes Wort vergleichen möchtest. Das wäre nun etwas sehr anmaßend, findest du nicht?

Es geht hier nicht um Gottes Wort, sondern darum dass du einmal das sagst und einmal das andere und ich dich drauf hingewiesen hab und gefragt hab, wie du das meinst.

Und jetzt bist du sehr damit beschäftigt, auf alle mögliche hinzuweisen, dich rauszureden und abzulenken, anstatt mir einfach zu erklären warum ich dich falsch verstanden hab.

 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@tristesse 

Gottes Wort ist bei mir pures Schweigen, denn Gott kann nicht in Worte gefasst werden. Das ist aber wie immer meine Ansicht bzw. Überzeugung und sollte von keinem übernommen werden. Ist das klar ausgedrückt ?

 

setzei antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19498

@setzei

Wieso fragst du mich ob ICH die Bibel lese, wenn es um Gottes Wort geht und für DICH ist Gottes Wort Schweigen?

Wie kann Schweigen für dich widersprüchlich sein, wenn du Gottes Wort als widersprüchlich bezeichnest?

Merkst du eigentlich, dass deine Beiträge gerade keinen Sinn ergeben?! 

Du drehst dir einfach spontan alles so hin, wie du es gerade so brauchst. 

 

 

 

 

 

tristesse antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

[Strang ab hier gelöscht. Klärt das bei Bedarf bitte per PN, hier ist nicht der Platz dafür. MfG AleschaMod]

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

Sehr vernünftig. Vielen Dank.

setzei antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 20857

@setzei 
Mir geht es rundum gut - und ich denke, dass es auch noch einige Zeit so bleibt. 

Na gut - seit ich nicht mehr zu 100% berufstätig bin, schaue ich etwas häufiger auf den Kontostand und überlege manche Ausgabe vorher. 
Aber das wäre Jammern auf recht hohem Niveau - und deshalb jammere ich auch nicht.  
Vielleicht werde ich meinen Lebensstandard irgendwann in den nächsten Jahren mal etwas runterschrauben, 
also das Auto seltener nutzen, weniger Rotwein trinken, erst recht die Whisky-Sammelleidenschaft reduzieren, 
aber momentan gibts es dafür keinen Anlass. 

deleted_profile antworten
2 Antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@bepe0905 

Das freut mich für Dich lieber bepe und man soll ja auch den Genüssen dieser Welt nicht entsagen. Es geht dabei lediglich darum nicht an weltlichen Genüssen anzuhaften. Also geniessen wenn sie da sind und wenn es vorbei ist keinen Verlust dadurch zu erleiden. Das klappt alles im Geiste Gottes, denn Gott ist kein Geist der weltlichen Anhaftungen sondern der absoluten Freiheit.

setzei antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@bepe0905 

Solange manches weniger ist, aber kein Verzicht, ist es doch gut.

deleted_profile antworten


Setzei
 Setzei
Themenstarter
Beiträge : 588

Liebe Menschen,

nun Danke ich Euch mal zwischendurch für Eure lieben Mühen, die Ihr hier aufgebracht habt, denn Danken kann man nie genug.

Macht Euch einen prima Tag in der Ausgeglichenheit und Freiheit des Herrn

Euer Setzei 🙂

setzei antworten
4 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@setzei liebes setzei,

vielen herzlichen Dank. Ja danken können wir nie genug. Das ist besser als alles Klagen, streiten........

Dankbar für unser Leben, für die Chancen und Gelegenheiten die es uns bietet. Das heißt nicht, das in unserem Leben alles einfach easy ist. Unsere Dankbarkeit kommt nicht von selbst. Aber wenn ich es immer wieder lernen darf, die Wunder des Lebens wie ein Kind zu sehen und zu genießen. Kinder sind da oft noch natürlicher, können oft noch viel mehr staunen. Dankbarkeit hat für mich auch etwas mit Demut zu tun.......

Das wir unsere schönen Dinge im Leben nicht für selbstverständlich halten, sondern sie als Gottes Geschenk annehmen dürfen. Gut, Dankbarkeit macht mich abhängig von Gott. Manche Menschen wollen diese Abhängigkeit nicht.......

Selbst bin ich nicht  der intelligenteste. Mit Müh und Not die Hauptschule gepackt. Da bin ich schon angewiesen auf Gott. 

Wenn wir mit offenen Augen leben, laufen fahren, schauen....dürfen wir die blühenden Bäume am Straßenrand wahr nehmen, Gesichter von Menschen, das Gras unter unseren Füßen, den Wind............

Danke liebes setezei das es Dich gibt, Danke für uns alle hier...........

viele liebe Grüße,

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

https://www.youtube.com/watch?v=PYRgB26rPIs

gebt ein Danke...................

deleted_profile antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

Sehr lieb und kraftvoll ❤️ 

setzei antworten
Setzei
 Setzei
(@setzei)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 588

@hundemann 

*Schmunzel* die bedeutendsten Philosophen dieser Welt waren fast alle Schulversager oder haben sich sogar einem Bildungssystem verweigert. Was nützt einem alle weltliche Bildung und Intellekt, wenn man Gott entgegen strebt, wo man doch wieder alles ablegen muss ?

Herzliche Grüße ❤️ 

setzei antworten
Seite 2 / 4
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?