Benachrichtigungen
Alles löschen

Gott glänzt mal wieder durch Abwesenheit

Seite 4 / 4

Meriadoc
Themenstarter
Beiträge : 187

so oft in all den Grausamkeiten der Menschen, glänzt Gott mal wieder  durch Abwesenheit. 

Sitzt er oben und haut sich Popcorn und Cola rein und genießt einen brutalen Kriegsfilm. 

Schon wieder geht es um Nazis und Juden, schon wieder werden Kinder vergewaltigt und ermordet, schon wieder ein Monstrum voller Hass der über seine Opfer steht und sie erniedrigt. Schon wieder schaut „Gott“ zu. Hach ja, der freie Wille. 

Jemand sagte mal: Ich glaube nicht an Gott. Aber ich vermisse ihn.

Ich glaube, Gebete nützen nichts. Es beruhigt einem nur.

Gut das ich mein Hirn benutzt habe.

 

 

 

 

 

Antwort
189 Antworten
24 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326
Veröffentlicht von: @meriadoc

so oft in all den Grausamkeiten der Menschen, glänzt Gott mal wieder  durch Abwesenheit. 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von: @deborah71

Er bereitet im Hintergund wohl was vor.

Moin

Aufgrund Sylenskis Aussage, er wolle die Ukraine zu Grossisrael machen, kam ich auf die Idee, dass da ein Stein vom Berg eingeschlagen sein könnte. Er ist der Statue aus Nebukadnezars Traum auf die Füsse ( : EU, Putin, Nato, VCR, USA - sind ja zwei entgegengesetzte in gewisser Weise )gefallen. So weit ich weiss heisst Selenskis Sohn Kyrolo ( = Herr) und ist getauft. Der könnte also der Stein ( man Denke an Petrus) sein der vom Berg Zion abgefallen ist. Aus diesem Stein soll ja ein Berg (auf Petrus sollte die Kirche gebaut werden) wachsen, der die ganze Welt bedecken wird -> Grossisrael.

Bin icht sicher. 

Freu mich auf Kommentare!

Würde auch gern wissen , ob man die Prophetie aus Nebukadnezars #Traum irgendwie zeitlich einordnen kann in Bezug auf andere Prophetien ( König aus dem Norden der Israel angreift, Grosse Trübsal, Entrückung? )

Beste Grüsse

deleted_profile antworten
Amalia
 Amalia
(@amalia)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 435

@iamtobi 

Ich würde ja gerne was dazu sagen, weil es interessant klingt, aber ich versteh leider nur Bahnhof.

amalia antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@amalia Danke .... für Dein Interesse ... ... ... ? 

Hirngespinst? Hoffnung ? Sinnsuche ? ... 

Beste Grüsse

 

deleted_profile antworten
Amalia
 Amalia
(@amalia)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 435

@iamtobi 
Danke .... für Dein Interesse ... ... ... ?

Ja, Interesse ist da. 😉 

Hirngespinst? Hoffnung ? Sinnsuche ? ...

Was du darin suchst, weiß ich nicht, aber mich macht besonders der Begriff Grossisrael neugierig und was es damit auf sich hat. Leider verstehe ich aber die Zusammenhänge nicht, die du hier setzt.

 

Ebenso beste Grüße zurück

amalia antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@iamtobi Woher weißt du, dass Selenskys Sohn getauft ist? also ich verstehe dich so, dass du die christliche Taufe meinst.

Aus diesem Stein soll ja ein Berg (auf Petrus sollte die Kirche gebaut werden) wachsen, der die ganze Welt bedecken wird.

??  Petrus ist ein Baustein (Petros), Jesus ist der Fels (Petra) und das Fundament des Leibes Christi, der Gemeinde.

Soweit ich dich verstehe, denkst du an das große Standbild und wir wären in der Zeit der Füße aus Eisen und Ton und verbindest es mit Gog und Magog und Harmageddon. Habe ich dich richtig erfasst?

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@deborah71 Hab ich irgendwo aufgeschnappt, weiss nicht mehr wo. Schien mir da nicht weiter wichtig.

 

 

Eisen und Ton oder Stahlbeton ?

Ich spinn halt einfach Sachen zusammen. Ob nun die Füsse vom Standbild und Gog und Magog gerade aktuell sind  - ja das ist wohl meine Frage. Ob das zeitlich biblisch überhaupt zusammenfallen kann.

Meine Russland hatte ja auch schon Spannungen mit Israel jetzt.

Wie gesagt ich behaupte nicht mehr als das ich spinne 😉

 

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@deborah71 https://de.frwiki.wiki/wiki/Volodymyr_Zelensky hier steht es

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@iamtobi 

Wird seltsamerweise nur im französischen Wiki erwähnt... im deutschen, englischen und spanischen steht da nichts.

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@lucan-7 Und was sagt uns das ?

Willst Du Zweifel sähen ?

Konstruktive Beiträge ? 

Spielt auch nicht so die grosse Rolle - der Stein könnte auch was anderes sein, was gerade in Ukraine einschlägt .....

 

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@iamtobi 

Und was sagt uns das ?

Willst Du Zweifel sähen ?

Das sagt uns zumindest, dass in den meisten Ländern das nicht wichtig erscheint. Was vermuten lässt, dass Religion hier keine so große Rolle spielt.

Wenn du meinst, daraus jetzt trotzdem irgendetwas großartiges konstruieren zu können... bitte sehr.

 

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@lucan-7 

Olena's godmother is Olena Kravets, one of the top rated performers at Kvartal 95. The thing is that Zelenska had not been baptized as a child. However, to baptize their children, parents must also be baptized. Therefore, Olena asked her friend to become her godmother.

https://www.unian.info/politics/10529706-ukraine-s-next-first-lady-main-facts-about-olena-zelenska.html

So gesehen müsste Selenski ja auch getauft sein .

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@iamtobi 

So gesehen müsste Selenski ja auch getauft sein .

Ja, und? Ich bin Atheist und bin auch getauft...

 

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@lucan-7 Du störst geh weg

 

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@iamtobi 

Du störst geh weg

Nö.

 

lucan-7 antworten
Amalia
 Amalia
(@amalia)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 435

Du störst geh weg

Nö.

🤣 😆 🤣 

amalia antworten
Meriadoc
(@meriadoc)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 187

@lucan-7 

Nene, du bleibst und nervst weiter. 

😂😂🤪👍😎

meriadoc antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@iamtobi 

Bei was stört er denn?

Seine Einwände sind nicht immer bequem, dafür aber heraus-fordernd aus dem Gewohnheitstrott.

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@deborah71 

Bin halt in ein christliches Forum gegangen in der Hoffnung Leute ähnlicher Prämissen zu finden - zum Beispiel, dass getauft sein schon ne Rolle spielt - ohne rassistisch zu sein.

Sorry , wenn mir der Gewohnheitstrott hier noch fehlt.

Meine kindische Aussage war mit Augenzwinkern, aber auch kurz und ernst gemeint.

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@iamtobi 

Bin halt in ein christliches Forum gegangen in der Hoffnung Leute ähnlicher Prämissen zu finden - zum Beispiel, dass getauft sein schon ne Rolle spielt - ohne rassistisch zu sein.

Solche Leute sollten sich hier ja auch finden lassen. Aber das ist hier keine Gemeinde, sondern ein offenes Diskussionsforum, an dem ich mich auch gerne beteilige.

Für gläubige Christen gibt es die Bereiche "Jesus nachfolgen" und "Mit Gott erlebt", da wirst du nicht auf Leute wie mich stoßen... im allgemeinen Bereich ist allerdings mit allem zu rechnen.

Sollten sich die Voraussetzungen mal ändern bin ich auch ganz schnell weg hier. 🙂 

Und mit "Rassismus" hat das sicher nichts zu tun.

Meine kindische Aussage war mit Augenzwinkern, aber auch kurz und ernst gemeint.

"Kindisch" und mit "ernstem Augenzwinkern"... na ja, ich nehme das mal so zur Kenntnis... 🤨 

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@lucan-7 Nur das nix falsch verstanden wird. Ich wollte hier niemandem Rassismus unterstellen- war auch doof ausgedrückt.

deleted_profile antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 238

@iamtobi 

Hej iamtobi,

zunächst einmal möchte ich gerne die Kinder in Schutz nehmen; ich denke nicht, dass du ihnen gerecht wirst, wenn du deine Aussage "du störst geh weg" als kindisch bezeichnest. Diese Aussage ist ganz einfach völlig daneben, und, in aller Deutlichkeit, Vergleichbares werde ich kein weiteres Mal durchgehen lassen.

Liebe Grüße

fr:-)sch

 

frosch80-mod antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@frosch80-mod Ich entschuldige mich bei den Kindern, aber kindisch ist nicht kindlich - nur so nebenbei.

Sorry auch an Lacan, war nicht persönlich gemeint - und so ernst auch nicht und auch nur auf's Thema bezogen , aber und auch an meriadoc ein sorry - ist ja nicht meins und vllt bin ich ja auch offtopic hier

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@frosch80-mod    Hab hier mal neugestartet :

https://forum.jesus.de/community/jesus-nachfolgen/koennte-es-sein-die-fuesse-des-standbilds/

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@iamtobi Danke.  Ja, die einzelnen Übersetzungen in verschiedene Sprachen bei wiki haben sehr oft unterschiedliche Inhalte. Da geht oft einiges verloren.

deborah71 antworten
Meriadoc
Themenstarter
Beiträge : 187
Veröffentlicht von: @seidenlaubenvogel

r, der es regnen lässt und Sonne schenkt für alle gleichermaßen,

Ist das wirklich so?

 

Schau dich um. Vor allem nach Äthiopien. Kein Regen. Woooow!

Dann andere Ecke, zu viel Regen harte Arbeit umsonst....Woooow!

 

Egal was macht, irgendwo ist immer was falsch.

 

Gott ist  extrem Unlogisch!

 

 

meriadoc antworten
2 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@meriadoc Wer weiss, was Gott durch solche Katastrophen verhindert oder vorbereitet.

deleted_profile antworten
Amalia
 Amalia
(@amalia)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 435

@meriadoc 

Ist das wirklich so?

Schau dich um. Vor allem nach Äthiopien. Kein Regen. Woooow!

Dann andere Ecke, zu viel Regen harte Arbeit umsonst....Woooow!

Wenn es regnet, regnet es auf Gläubige und Ungläubige. Wenn die Sonne scheint, scheint sie auf Gläubige und Ungläubige.

Egal was macht, irgendwo ist immer was falsch.

Richtig und um der eigenen psychischen, seelischen Gesundheit willen halte ich es für notwenig sich so schnell und so gut wie möglich damit zu arrangieren, dass dies auf Erden nun mal so ist.

Gott ist extrem Unlogisch!

Solche Aussagen kann ich immer nicht nachvollziehen. Wie ist das beim Äussern solcher Aussagen? Passiert das unbedacht oder denkst du wirklich, dass du als begrenzt wahrnehmungsfähiger Mensch tatsächlich in der Lage bist so eine Aussage über Gott treffen zu können?

Es ist ja nochmal was anderes zu sagen " mir kommt Gottes Handeln unlogisch vor", aber  zu sagen, Gott ist extrem unlogisch ist schon eine Anmaßung, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.

 

amalia antworten


Meriadoc
Themenstarter
Beiträge : 187

Die meisten Ukrainer werden sterben oder fliehen oder in Lagern dahinvegetieren. Man wird das erdulden müssen und das nur um einen Atomkrieg zu vermeiden. Bald kommen die baltischen Staaten, Polen usw. dran. Es wird nie einen Atomkrieg geben. Eher wird Europa fallen und USA sagt ByeBye. Nach den Juden der nächste Millionen Genozid. 

wann wollte Jesus kommen? Was sagen die Worte??? Ach egal….

meriadoc antworten
13 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243

@meriadoc 

Ich frag mich echt, wie man sich hier hinstellen und solche Theorien als gegeben behaupten kann. Vor allem, wenn man seine Infos nur aus den Medien beziehen kann.

Wie kommst Du nur darauf?

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326
Veröffentlicht von: @meriadoc

 

wann wollte Jesus kommen? Was sagen die Worte??? Ach egal….

Soweit ich weiss sollen vorher drei Viertel der Menschheit sterben.

Meinst Du;Du bist bereit für Sein Come Back ?

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243

@iamtobi Hast Du dafür einen biblischen Beleg?

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@tristesse Sollen sogar ein Drittel sein - ob das nun wirklich vor oder nach Jesu Come Back ist - kann ich allerdings nicht 100% sicher sagen. Leider nicht schön, was da steht versuche ja eigentlich immer auf Besserung zu hoffen.

Offb 9,18 Ein Drittel der Menschen wurde durch diese drei Plagen getötet, durch Feuer, Rauch und Schwefel, die aus ihren Mäulern hervorkamen.
deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243

@iamtobi Ist die Frage, ob man das wirklich wörtlich so aufrechnen kann.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@iamtobi  

Soweit ich weiss sollen vorher drei Viertel der Menschheit sterben.

Ich habs ja nicht so mit rechnen, aber das fällt selbst mir auf:

drei Viertel sind 75% von 100%.

Dann zitierst du weiter unten die Stelle in der Offenbarung  - Off 9,18 - und oh Wunder, die Zahlen sind geschrumpft worden von 75% auf ca 33%, was dem Drittel entspricht.

Hast du dich da verschrieben gehabt und ein Viertel gemeint?

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@deborah71 Vertippt oder verdacht,  ja . Sorry 😑

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@iamtobi Gut, dass das geklärt ist 🙂 

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@meriadoc 

Ich empfehle dir dringend mal etwas zu entspannen... ein kleiner Urlaub, etwas Ablenkung, was auch immer...

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@lucan-7 Vllt gehört er zur Nato-propagandaarmee- die halten leider nichts (mehr?) von Entspannung.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243

@iamtobi Der User ist selbst anwesend, sags ihm doch einfach selber, anstatt mit Dritten über ihn solche Vermutungen anzustellen, dazu noch in solch abwertender Art.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@tristesse Dachte er liest mit, aber hast ja Recht. Entschuldigung. War halt auch nicht so persönlich gemeint.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17243

@iamtobi Das weiß ich, danke für Deine nette Reaktion. Ich bin da etwas empfindlich, weil ich aus Erfahrung weiß, wie es ist, wenn über einen im Thread schlecht geredet wird, wenn man selbst anwesend ist. Ich hab das hier vor ein paar Jahren reichlich "genossen" und halte es für unhöflich. In einem normalen realen Gespräch macht man das ja auch nicht 🙂

Also nichts für ungut.

tristesse antworten
Blackhole
Beiträge : 982

@meriadoc 

So kann es einem gehen, wenn man vor lauter Schlimmem in der Welt das Gute nicht mehr sieht.

Wir sind evolutionär vor allem auf schlechte Nachrichten geprägt, das war in der Steinzeit überlebenswichtig.
Aber deswegen übersehen wir heute häufig das Gute und Schöne.

Z.B. daß russische Freiwillige ukranischen Flüchtlingen die nur nach Russland fliehen konnten, aber da natürlich nicht bleiben wollen, bei der Ausreise helfen.

Daß Exilrussen Pläne für eine diesmal hoffentlich klappende Demokratisierung Russlands erarbeiten.

Und daß aber auch die westliche Doktrin, die federführend zum heutigen Elend beigetragen hat, weil sie das junge verletzliche Russland kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion in Chaos und Elend stürzte, nämlich der Reagan-Thatcher-Brutalokapitalismus der 1990er, auch hier im Westen immer kritischer gesehen wird. Brutalokapitalismus wollen hier immer weniger Menschen!!

blackhole antworten
6 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@blackhole 

Reagan regierte bis 1989, Thatcher bis 1990. In den entscheidenden Jahren war Clinton US-Präsident... ich schätze mal, die Sache ist nicht ganz so einfach wie du es hier darstellst.

 

 

lucan-7 antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 982

@lucan-7 Die Ära die die geprägt haben, war mit deren Abdankung noch lange nicht vorbei.

Man kann beim besten Willen nicht sagen, daß mit der Amtseinführung Clintons plötzlich eine kapitalismuskritische Ära der Nachhaltigkeit und des maßvollen Unternehmertums anbrach....

blackhole antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@blackhole 

Man kann beim besten Willen nicht sagen, daß mit der Amtseinführung Clintons plötzlich eine kapitalismuskritische Ära der Nachhaltigkeit und des maßvollen Unternehmertums anbrach....

Das nicht. Aber ich finde es auch seltsam, immer den Westen für die Probleme der ehemaligen Sowjetstaaten verantwortlich zu machen.

Wenn da etwas entscheidendes zerstört wurde, das bis heute nachwirkt, dann waren in erster Linie die Regierungen der Sowjetunion selbst dafür verantwortlich - und zwar bis zu Putin, mit dem wir uns heute herumschlagen müssen.

 

 

lucan-7 antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 982

@lucan-7 Es gibt eben auch den Anteil, daß sich eine gewisse Clique, die schneller als der Großteil der Bevölkerung kapiert hatte was es mit Privateigentum, Geld und Banken auf sich hat, schneller sämtliche Staatsbetriebe unter den Nagel gerissen hat, als Jelzin gucken konnte.

Zwar hatten die vom Westen gelernt, was es mit Geld, freier Wirtschaft, freiem Markt, Kapital, Zinsen und Unternehmensgewinnen auf sich hat. Aber sie hatten dort kein Korrektiv das gesagt hätte: "Stopp!! Man darf nicht zu gierig werden!!"
Im Gegenteil, der damalige Zeitgeist förderte sowas ja geradezu.

blackhole antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 326

@blackhole Das ist ja wie im wilden Westen - Hmmmm, obder was damit zu tuen hatte - oder ist es bei uns wirklich anders?

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@blackhole 

Es gibt eben auch den Anteil, daß sich eine gewisse Clique, die schneller als der Großteil der Bevölkerung kapiert hatte was es mit Privateigentum, Geld und Banken auf sich hat, schneller sämtliche Staatsbetriebe unter den Nagel gerissen hat, als Jelzin gucken konnte.

Da sind die Verhältnisse in den USA ja nicht viel anders. Auch da haben sich Oligarchen gigantische Vermögenswerte zusammengerafft, um im Anschluss die Politik zu bestimmen. Und die Politik der USA lautet ja nicht umsonst, Steuern zu senken, alles zu privatisieren was nur geht - und eine riesige Armee zu betreiben, um das Alles zu schützen. Sprich: Auch die USA haben ihre Politik in erster Linie an den Bedürfnissen der Reichen ausgerichtet.

Was Russland hier fehlt ist eine gemeinsame Idee. Ein Patriotismus, der sich nicht in Militärparaden und der Glorifizierung der Vergangenheit erschöpft, sondern an eine gemeinsame Gegenwart und Zukunft ausgerichtet ist. Russland fehlt es an einer gemeinsamen Identität, der Patriotismus ist reine Fassade, hinter der die Korruption blüht. Niemand steht wirklich hinter diesem Staat, jeder rafft nur zusammen was immer kann, alle denken nur an sich - und das zieht sich von ganz oben bis nach unten durch das ganze Volk.

Ich habe ja die vage Hoffnung, dass das System Putin demnächst zusammenbricht... und dann vielleicht nicht einfach nur der nächste Parteikader, sondern etwas wirklich Neues kommt, eine positive Idee, die auf gemeinsamen Werten und einer gemeinsamen Kultur basiert - und nicht auf Größenwahn und Machotum.

Leider nur eine sehr vage Hoffnung... aber die stirbt ja bekanntlich zuletzt...

 

lucan-7 antworten


Meriadoc
Themenstarter
Beiträge : 187

So wie es aussieht, werden demnächst Millionen an Hunger sterben. Auch Millionen könnten nach Europa wandern. Aber hier wird es denen zwar nur ein wenig besser gehen, aber nicht wesentlich besser. Das nur, weil Putin das jetzt zynisch durchsetzen wird. 

Was ist mit Gott? Lässt er zu, dass wegen einem A….ch, noch mehr Menschen sterben als je zuvor? Wo bleibt sein Zorn….Hilfe? Was könnte der Westen tun? Gezielte Tötung? Schläft Gott oder geht das an ihm vorbei? 

meriadoc antworten
31 Antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@meriadoc 

Solange Du von dem bekennten anthropomorphen Bild Gottes ausgehst, wirst Du die Fragen nicht beantwortet kriegen. Wenn Du von diesem Bild absiehst, wird vielleicht klar, dass "er" überhaupt nichts damit zu tun hat und weder für etwas verantwortlich ist noch etwas ändern kann.

Nur mal als Beispiel: Wenn Gott so etwas wie ein Naturgesetz "ist", dann wäre jeder Gedanken daran, dass etwas ändern könnte, purer Unsinn. Das Naturgesetz ist ganz einfach und Menschen dagegen verstoßen, dann liegt das und die Folgen ausschließlich in ihrer Verantwortung.

queequeg antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

@queequeg 

Das Naturgesetz ist ganz einfach und Menschen dagegen verstoßen, dann liegt das und die Folgen ausschließlich in ihrer Verantwortung.

 

Wobei sich gegen Naturgesetze nicht verstoßen läßt. 😉

jack-black antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@jack-black 

In einem linguistischen Oberseminar nicht, in einem Forum schon.

queequeg antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

@queequeg Hic Rhodus, hic salta: Bitte führe mal einen Verstoß gegen ein Naturgesetz vor!

*Popcornbereitstell*

jack-black antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@jack-black 

1 Naturgesetz ist, dass per Massenanziehung auf unserer Erde alles nach unten fällt, wenn es nicht irgendwie gehalten wird. Komme ich auf die Idee, einen tiefen Graben nicht auf der Brücke zu überqueren, sondern zu überfliegen, werde ich die Folgen spüren.

Das ist - jenseits aller Linguistik - im Lebensalltag ein Verstoß gegen ein Naturgesetz.

queequeg antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

@queequeg 

Das ist - jenseits aller Linguistik - im Lebensalltag ein Verstoß gegen ein Naturgesetz.

Nö. Das ist kein Verstoß gegen ein Naturgesetz, sondern Dummheit. 😀 Die darin besteht, Naturgesetze zu ignorieren. In der Folge wird man sich bei Deinem Brückenbeispiel getreu den Naturgesetzen gemäß verhalten und in den Graben fallen.

 

Dass aufgrund der Verwendung des Wortes Gesetz sowohl im juristischen als auch im naturwissenschaftlich-logischen Sinne es im Alltag ständig zu solchen Formulierungsfehlern kommt, will ich nicht bestreiten und mache die auch nicht zum Vorwurf. Aber wollen wir etwa ein Gewohnheitsrecht daraus konstruieren, Du Du es hier mit Deinem apodiktischen

Das ist... im Lebensalltag...

tust? Wem brächte das was ausser jenen, die mit Vorsatz solche Teekesselchen-Spielchen anwenden, um falsche Analogien als plausibel in den Köpfen der Menschen zu verankern?

jack-black antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

Nachtrag: Ja, Du könntest gemeint haben, dass das Ignorieren von Naturgesetzen Konsequenzen haben kann, für welche dann die Ignoranten Verantwortung und Folgen zu tragen hätten, und also nur einen sprachlichen Flüchtigkeitsfehler begangen haben, über den zu mokieren klugscheisserisch-oberlehrerhaft von mir war..

 

Aber im Raum stand die Analogie von Gott und Naturgesetz.

Gegen Naturgesetze kann man nicht verstoßen, aber man kann sie ignorieren. Wenn man sie ignoriert, hat man gravierende Folgen zu gegenwärtigen.

Wenn man Gott ignoriert, braucht man sich aber über gravierende Folgen keine Sorgen zu machen. Mit Gott braucht man nicht zu rechnen - das unterscheidet ihn von den Naturgesetzen. Die Analogie von Gott und Naturgesetz steht und fällt also hier damit, ob man "ignorieren" oder "verstoßen" sagt.

Falls Du also hier nur formulierungstechnisch einen Flüchtigkeitsfehler begangen haben solltest (was ich vermutete, sonst hätte ich keinen Zwinkersmiley dahintergesetzt): geschenkt. Wenn es sich hier aber um eine bewußt gewählte Ungenauigkeit handeln sollte oder gar um einen Denkfehler: darauf darf man hoffentlich auch in Diskussionsforen hinweisen und nicht nur in linguistischen Oberseminaren.

jack-black antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@jack-black 

Nein, es war nicht mal eine wirkliche Analogie, lediglich ein Gegenentwurf zum göttlichen Anthropomorphismus. Ich hätte auch sagen können, "wenn Gott Kraft, Energie, Strahlung oder sonstwas" wäre.

Alle diese Begriffe haben den großen Nachteil, dass die im Lebensalltag ziemlich klar anhand unserer physischen Erfahrung mit ihnen definiert sind. Jede Übertragung auf etwas, was man hier so schön undefiniert gewöhnlich "geistig" nennt, ist daher schon vom Ansatz her schief.

queequeg antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

@queequeg 

Da haben wir keinen Dissens.

jack-black antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@jack-black 

Das ist aber die sprachliche Ebene, die mir Probleme macht, weil sie nämlich tatsächlich zu Miss- und Unverständnissen führt. Wenn jeder alle möglichen Begriffe aus der ganz profanen Alltagswelt mir nichts, dir nichts in irgendwelche andere Welten überträgt und davon ausgeht, man wüsste schon, was gemeint ist, hört jede Kommunikation auf, sinnvoll zu sein. Kann man hier schön sehen an der Diskussion um "Fleisch".

Klar kann ich in meinem eigenen Sprachgebrauch ein "Wiener Schnitzel" als "Ungarisches Gulasch" definieren. Nur versteht mich dann niemand. Und wenn ich dann auch noch Gastwirt bin und bringe den Leuten nicht das, was sie in ihrer Alltagseinfalt bestellt haben, sondern das, was ich darunter verstehe, werde ich bald keine Gäste mehr haben.

Noch ein Beispiel: Vor ein paar Tagen wurde ich gefragt, worauf Gott wohl sitzt. Hintergrund war die Stelle, in der gesagt wird, dass Jesus zur rechten Gottes sitzt. Ich wusste zuerst nicht, worauf der Frager raus wollte. Aber es wurde schnell klar.

"Wenn Gott irgendwo drauf sitzt, muss er schließlich einen Hintern haben, mit dem er sich setzt." Aus meiner Kenntnis entsprechender Diskussionen habe ich gesagt, dass er ja angeblich keinen Körper im physischen Sinne haben soll, sondern einen "geistigen" und der braucht offenbar keinen Hintern.

Der Kommentar dazu: "Wenn er keinen hat, egal ob physisch oder geistig, was soll denn dann bedeuten, dass er sitzt?" Ja, frage ich mich auch.

queequeg antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@queequeg 

Der Kommentar dazu: "Wenn er keinen hat, egal ob physisch oder geistig, was soll denn dann bedeuten, dass er sitzt?" Ja, frage ich mich auch.

Da, wo auch das "Herz am rechten Fleck sitzt", vermutlich....

 

lucan-7 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@lucan-7 

Auch da bleibt aber die Frage: Was bedeutet denn "sitzen"?

queequeg antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@queequeg 

Auch da bleibt aber die Frage: Was bedeutet denn "sitzen"?

Ich würde es als reine Ortsbeschreibung betrachten.

Wobei natürlich auch fraglich ist, was denn "zur Rechten" bedeutet... wo ist von Gott aus gesehen rechts? Sitzt er dann von hinten betrachtet links?

Und was ist dann eigentlich mit der Dreieinigkeit, wenn der eine "links" und der andere "rechts" sitzt...?

Fragen über Fragen...

 

 

lucan-7 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@lucan-7 

- Fragen über Fragen -

Die sich alle in Luft auflösen würden, wenn klar wäre, dass mit solchen Texten der Bibel etwas symbolisch zum Ausdruck kommen soll. Hier, dass nach der Himmelfahrt Jesus sozusagen alles geschehen ist, was geschehen musste, und sich in diesem Sinn alle Beteiligten symbolisch setzen konnten.

Aber es ist ja komisch, letzthin war es ja ein Kritiker, der mit diesem Thema kam. Aber vor wenigen Jahren hate ich das gleiche Thema mit einem, der vehement die Ansicht vertrat, dass der Himmel tatsächlich ein geografischer Ort ist und Gott ebenso tatsächlich in einem Palast wohnt, in dem er auf einem Thron sitzt.

queequeg antworten
Kantor
 Kantor
(@kantor)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 18

@lucan-7 

 

Die Sache ist doch ganz einfach.

Im apostolischen Glaubensbekenntnis steht:

"Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters"

Der Verfasser des Textes hat hinter Gott gestanden, weil sonst wäre Jesus zur Linken gesessen.

Jesus kann sich nicht zur Linken gesessen haben, weil dort schon der Heilige Geist sitzt.

kantor antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15870

@kantor 

Der Verfasser des Textes hat hinter Gott gestanden, weil sonst wäre Jesus zur Linken gesessen.

Natürlich stand Petrus voll hinter Gott auf dem rechten Weg... und hat dafür sogar gesessen!

Das bezweifle ich auch nicht... 😉 

 

 

lucan-7 antworten
Kantor
 Kantor
(@kantor)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 18

@lucan-7

Jetzt werde ich ganz konfus und gehe ins Bett. Es ist schon nach 22.00 Uhr.

Dank des apostolischen Glaubensbekenntnis weiß man, dass Jesus vom Heiligen Geist empfangen wurde.

"Empfangen" meint "gezeugt". Zeugen tun nur Väter.

Aber dann ist der Heilige Geist der Vater und beim Sitzen müsste Jesus neben dem heiligen Geist sitzen, weil er ja neben dem Vater sitzt, so dass die Sitzreihenfolge wäre Gott, daneben der Heilige Geist in der Mitte, und dann Jesus.

Könnte auch sein, dass Gott zuerst den Heiligen Geist gezeugt hat, aber dann wäre Jesus sein Enkel.

Gute Nacht!

 

kantor antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg

Der Kommentar dazu: "Wenn er keinen hat, egal ob physisch oder geistig, was soll denn dann bedeuten, dass er sitzt?" Ja, frage ich mich auch.

Es beschreibt eine Autoritäts- und Richterposition. Es geht nicht um materielle Sitzgelegenheiten.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Soviel zum Thema - die Bibel ist ganz einfach, sie kann jedes Kind verstehen -.

Wenn etwas anderes als mit dem Wortlaut gemeint ist, wieso schreibt die Bibel nicht das Gemeinte, sondern eben einen Wortlaut, der keinen Sinn ergibt.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg An vielen Stellen ist die Bibel wie ein Bilderbuch, um Jenseitiges am Diesseitigen zu erklären, also in Gleichnissen.

Bei der Betrachtung von Märchen, über die wir neulich in einem Thread gesprochen haben, hast du auch eine Art Gleichnisse, die auf z.B. seelische Abläufe hinweisen und sie so leichter greifbar machen, als es psychologische Fachausdrücke täten.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Bei Märchen zweifelt ja auch niemand an der symbolischen Bildersprache und kein Mensch käme auf die Idee, dass ein Wolf die Großmutter verspeist und sich dann verkleidet in ihr Bett legt.

Das ist ganz offensichtlich bei der Bibel anders, weil viele eben alles wörtlich verstehen. Wie dieser Typ, den ich vor einigen Jahren zum Thema gesprochen habe und der meinte, dass Gott auf einem Thron in seinem Palast wohnt. Der gleiche Typ übrigens, der meinte, dass Gott wirklich jedes Ding des Weltalls bis hin zu den Quantenfluktuationen eigenhändig bewegt. Er war übrigens zweifach in Naturwissenschaften promoviert, also sicher keiner blöder Typ.

Die Spitze eines Eisberges, sicher. Aber eine Eisbergspitze hat eine enorm breite Basis. Und ich kann mich an eine Diskussion hier erinnern, ich glaube, es war im vorigen Jahr, als es um die goldenen Straßen und diamantenen Laternen im -himmlischen Jerusalem- ging. Da gab es auch einige, diue das wortwörtlich so verstanden haben.

 

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg Es gibt dort keine diamantenen Laternen. Gott ist das Licht der Stadt. *klugredemodus wieder aus*

Du kannst dich den ganzen Tag darüber ärgern, dass Gott in Gleichnissen redet und Menschen sie falsch verstehen, aber du bist nicht verpflichtet dazu. 😉 

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Ich glaube, über Gott habe ich mich mein Lebtag noch nicht geärgert. Umso mehr aber über so manchen, der genau zu wissen meint, wer er ist und was er will, und dann denkt, andere müssten das genauso sehen.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg Was mir allsgrad einfällt... du hast von so tollen Bibliodramaerlebnissen erzählt, interessanten Gesprächsrunden...usw...  Da geht es aber immer um Teilabschnitte aus der Bibel..eine Geschichte, die sich entfalten soll... Hast du aber mal die Bibel am Stück durchgelesen?  (falls dir die Frage nicht zu persönlich ist)

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Ja sicher. Aber sie ist ja nicht ein Roman, bei dem die Handlungsabläufe Schritt für Schritt aufeinander aufbauen, bis man dann am Ende weiß, wer der Mörder ist.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg Seh ich auch so...kein Roman. Es gibt zwar Bereiche, die eine längere Zeit historische Abfolgen erzählen. Das ist aber nicht durchgehend.

Mein Bild des Schriftaufbaus ist einmal die Menorahstruktur und zum anderen Geschehenszyklen, wie z.b. Elia beendet seinen Zyklus auf der anderen Jordanseite, und dort beginnt der Zyklus des Elisa.... oder Geerationszyklen von 40 Jahren.

Für mich hat sogar die Offenbarung eine eigene Menorahstruktur.

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Tja, kann ich so nicht nachvollziehen. Das sieht mir zu sehr nach einem im Nachhinein drübergelegten Schema aus.

queequeg antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@queequeg Du wirst deine eigene Vorstellung haben. 🙂

deborah71 antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3349

@deborah71 

Ja sicher, aber keine, die irgendeine innere Systematik annimt. Ich denke, es sind alles Texte, die jeweils für sich stehen.

queequeg antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 985

@deborah71 Was ist denn eine "Memorahstruktur"? Geschichte aus der Erinnerung?

Ich finde, die Bibel kann ich mit so vielen verschiedenen Lese-Arten lesen, dass ein gemeinsamer Nenner oft gar nicht möglich ist. Ich habe z.B. ein Buch: Hans-Georg Behringer, Die  Heilkraft der Feste - wo er die verschiedenen Feste im Jahreskreis in ihrem Ursprung biblisch - und tiefenpsychologisch belegt. In seinem Vorwort schreibt er,, dass es so viele "Methoden" gibt, die Bibel zu lesen, und keine davon ist absolut richtig.

Ich habe dieses Buch mit großen persönlichen  Gewinn gelesen. Zum Beispiel die Frage, ob und wo ich selbst Petrus, Jona, Simon von Cyrene - oder Judas bin?

Zusammengefasst meine ich: Das große, Ganze der Bibel drückt aus: Gott spricht sich aus in Seinem Sohn,  dessen Ziel die Rettung und Erlösung ist.

 

 

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16726

@mmieks Menorahstruktur:

Die Menora hat 3 Arme mit zwei Enden und den Mittelstab = 7. Der äußerste Arm wäre dann die Verbindung und der große Rahmen von der Schöpfung  bis zu Jesu Wiederkunft in der Offenbarung.

Als  Mitte sehe ich  das Licht der Welt, Jesus.

deborah71 antworten
Praktiker
Beiträge : 365

@meriadoc Ich bin ja sonst friedfertig aber schalt Dein Gehirn zum Bibelstudium an und untersuche was Gott dazu bewegt ein zu greifen . Vielleicht erkennst Du dann warum alles so läuft und er nur zuschaut .

Kleiner Tip . Wir sind nicht auf gleicher Augenhöhe mit Gott . Das heißt wir sind ohne ihn die Dummen , weil wir uns mit den anderen herumschlagen müßen . Wer braucht also wen ?

Gruß

Praktiker

praktiker antworten


Seite 4 / 4
Teilen: