weiblich oder männl...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

weiblich oder männlich?

Seite 2 / 4

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Mir ist die Tage aufgefallen, dass ich total gerne weiß, ob ich mit einem Mann oder einer Frau schreibe.
Daher würde ich gerne hier sammeln, was wer ist.
Kann ich dann ja auf meine Merkliste setzen, falls ich es mir nicht merken kann - wird ja wohl aber hoffentlich kein Problem sein.

Dieser Thread benötigt, was mich angeht, keine "das ist übergriffig und das kannst Du nicht verlangen" oder "das möchten Manche aus verständlichen Gründen nicht" - Beiträge.
Smalltalk oder schwarzes Brett?
Keine Ahnung, daher hier.

Wie gesagt, es ist keinerlei Zwang oder Erwartung, dass es "gefälligst" nun alle zu tun haben und dem Nachkommen müssen.
Wer das nicht möchte, dem steht es völlig frei es zu unterlassen.
Ich mache den Anfang für alle, die sich da im Unklaren sind und auf meiner Profilseite nicht nachgeschaut haben:
Karibu20 ist weiblich, 51 Jahre, Mutter von 4 Kindern (Frühling, Sommer, Herbst und Winter, wenn auch nicht in der Reihenfolge ...), 3 davon erwachsen.

Liebe Grüße
Karibu

Antwort
257 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Es ist zwar auch überflüssig, dass ich mit dem aktuellen nick hier antworte. Aber da ich virtuell gerne mal für männlich gehalten werde, möchte ich doch betonen, dass ich weiblich bin.
Scheinbar wirke ich auf manche User männlich, warum auch immer.

Anonymous antworten
26 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und das trotz der Endung 😁

herbstrose antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872

Die Endung kann täuschen. 😌

Auch sollte man sich auf den Namen nicht zu sehr verlassen.
Spontan fallen mir da die User WaldemarAst und an.ja ein.

groffin antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Bai an.ja weiß man doch inzwischen, was es ist.

herbstrose antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

725 klingt sehr männlich 😀

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke.
Ich bin wegen dem "in" bei Leserin tatsächlich von weiblich ausgegangen.

Veröffentlicht von: @leserin725

Scheinbar wirke ich auf manche User männlich, warum auch immer.

Weil Du beim Schreiben irgendwelche Klischees bedienst, nehme ich an.?
Gut kurz fassen können (seufz, mein Steckenpferd ....), bestimmter Schreibstil, da sind wir halt (noch?) drin in unserer alten Welt des "so muss man/frau sein, wenn ...".

Obwohl gut kurz auf den Punkt bringen können hier auch manche anderen Frauen es gut, finde ich.
Aber vielleicht denken wir dann da ja auch oft zu Unrecht...

Daher ja dieser Thread, ich war da einfach mal neugierig.....
Vielleicht, um bei Manchen wo es nicht eindeutig schien zu sehen, ob man eigentlich mit seinen Einschätzungen richtig liegt oder liegen kann.
Kann man nicht, wie auch Deinem Beitrag zu entnehmen ist?

Liebe Grüße
Kariba (klingt weiblicher als "Karibu", oder?):

Sag' das nicht den Franzosen, da gibt es "Andrea" als Männername.....
Also "a" am Ende hilft nur in Deutschland ....

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866
Veröffentlicht von: @karibu20

Sag' das nicht den Franzosen, da gibt es "Andrea" als Männername.....
Also "a" am Ende hilft nur in Deutschland ....

Nicht mal da.... ich kenne eine Tirza, die tatsächlich öfter mal für männlich gehalten wurde... selbst nach der Pubertät mit sehr weiblichem Aussehen und mit Angabe des eindeutig weiblichen Zweiten Vornamens....

channuschka antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166

Gab's hier nicht auch mal eine Userin namens Tirza?

belu antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @karibu20

Sag' das nicht den Franzosen, da gibt es "Andrea" als Männername.....
Also "a" am Ende hilft nur in Deutschland ....

Das ist eher Italien. In Frankreich dürfte es André sein. Aber das A am Ende "hilft" nicht nur in Deutschland. 😉

stundenglas antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also genau genommen war es halt Monaco, der eine Sohn von Prinzessin Caroline heißt Andrea.
Das wunderte mich halt damals, weil ich den Namen hier ja nur als Frauenname kannte, aber er heißt "Andrea Albert Pierre".

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166

Der hatte ja auch einen italienischen Vater (Stefano Casiraghi), daher wohl der italienische Vorname.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das mag sein.
Ob nun französisch, monegassisch oder italienisch,
ungewöhnlich bleibt es halt für uns Deutsche, das a am Ende.
Und mein Erstaunen von damals ändert es ja auch nicht, ob das nun dieses oder jenes war.

Bei uns gibt es Namen, die als nicht so eindeutig gelten.
Aber selbst da ist es von Standesamt zu Standesamt verschieden.
Hat mal eine erlebt: sie (und ihr Mann) wollten dem ersten Kind einen Namen geben, doch dann hieß es dass der kein eindeutiges Geschlecht hat, und daher hätten sie einen zweiten Namen anfügen müssen.
Dann haben sie sich einen anderen Namen ausgesucht - selbe Antwort!
So haben sie dann den anderen Namen trotzdem genommen, und halt einen zweiten Namen noch rangehängt der als "eindeutig geschlechstspezifisch" gilt!
Und dann traf die Mutter eines Tages eine andere Mutter, die hatte ihrem Kind den Namen gegeben der dem ersten Namen entsprach.
OHNE zweiten Namen hinten dran!
UPS, wie ging denn das?
Anderes Standesamt!

Die sind sich also nicht mal einig darin.

Manche Namen darf man nicht alleine stehen lassen.
Nicht mal im Internet findet man diese Namen eindeutig.
Da ist der, der so unterschiedlich behandelt wurde von den Standesämtern, mal unter "Mädchennamen" zu finden, mal unter "unisex".

Na, meine Kinder haben da ganz eindeutige Namen.
Nur wenn man den nicht wusste, dann haben sie meinen ältesten Sohn damals mit seinem "Zarten Aussehen" und seinen eine zeitlang schulterlangen Haaren halt trotzdem als Mädchen angesehen.
Heute passiert das keinem mehr .......

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Bei uns gibt es Namen, die als nicht so eindeutig gelten.

z.B. Eike, Kim, ...

herbstrose antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166

Eike ist mir bislang nur als männlicher Name begegnet. Gibt es auch weibliche Eikes?

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Heikes gibt es ...

Da war mal was, eine Todesanzeige, und mit Adresse, da dachte ich "ups, das war doch dem seine Frau, oder nicht?"
Hieß die nun Eike und das ist auch ein Frauenname, oder haben die von der Zeitung das "H" vergessen?

Mir war er nämlich auch nur als Männername gekannt.

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166

Heikes kenne ich auch. Die sind alle weiblich.

belu antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ja, gibt es. Eine war die Trainerin beim Kinderturnen.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @herbstrose

Bei uns gibt es Namen, die als nicht so eindeutig gelten.

z.B. Eike, Kim, ...

Kim gibt es auch als Familienname, in einem Land, in dem der Vorname der Familienname ist 😉

Helmut

hkmwk antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2866

Kim und Lee - das koreanische Müller und Maier/Mayer/... oder Schmi(d)t, wie ein Koreaner an der Uni mal meinte als ich ihn in einer Wahlliste suchte und da zuviele Kim waren.

channuschka antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Noch viel häufiger

Veröffentlicht von: @channuschka

Kim und Lee - das koreanische Müller und Maier/Mayer/... oder Schmi(d)t, wie ein Koreaner an der Uni mal meinte

Der hat untertriebenen, Meyer ist ziemlich genauso häufig wie der koreanische Name Moon (hab ich mal recherchiert, wg. dem jetzigen Präsidenten von Südkorea), das ist für koreanische Verhältnisse erst die zweite Reihe ...

Kim, Lee (Ausgesprochen als "i", und im koreanischen Alphabet auch so geschrieben) und Park (eigentlich Pak, aber damit die Amis nicht Päk sagen, gibts ein r drin ...) machen zusammen schon das halbe Telefonbuch aus - ok, genau genommen nur 45%, jedenfalls laut Wiki.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Kim gibt es auch als Familienname, in einem Land, in dem der Vorname der Familienname ist

Dass es Kim als Familiennamen gibt, weiß ich. Allerdings ist auch in dem von dir gemeinten Land der Familienname der Name der Familie und der Vorname der persönliche Rufname. Genau wie bei uns. Das einzige, was anders ist, ist die Reihenfolge von Ruf- und Familienname. Während man in vielen Teilen der Welt "Elisabeth Schmidt" sagt, heißt es in großen Teilen Asiens "Schmidt Elisabeth".

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Nein

Veröffentlicht von: @herbstrose

Allerdings ist auch in dem von dir gemeinten Land der Familienname der Name der Familie und der Vorname der persönliche Rufname.

Stimmt doch gar nicht.

Bei, sagen wir mal. Kim Jong-Ho, ist der Vorname Kim der Familienname und der Mittelname Jong und der Nachname Ho bilden zusammen den Rufnamen.

Kann ja sein, dass der sich in Europa Jong-Ho Kim nennt (oder auch "Yongo Kim" o.ä., weil die Deutschen ein J nicht als dsch aussprechen), aber die eigentliche (koreranische) Reihenfolge ist schon Familienname und dann Rufname.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Das einzige, was anders ist, ist die Reihenfolge von Ruf- und Familienname.

Der Vorname ist der Namensbestandteil der vorne steht, was denn sonst? Wenn der Familienname zuerst steht, ist er der Vorname.

Helmut

PS: Auf "Rufname" bin ich nicht gekommen, das ist im D besser als "persönlicher Name". Werde versuchen, mir das zu merken.

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Der Vorname ist der Namensbestandteil der vorne steht, was denn sonst? Wenn der Familienname zuerst steht, ist er der Vorname.

Im Deutschen vielleicht. Nur kann man das nicht 1:1 auf asiatische Namen übertragen. Wir hatten über viele Jahre einen Vietnamesen in unserer Familie. Später dann waren es Chinesen und Koreaner. Den Begriff "Vorname", wie wir ihn im Deutschen oder Französischen kennen, gibt es dort nicht.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @herbstrose

Den Begriff "Vorname", wie wir ihn im Deutschen oder Französischen kennen, gibt es dort nicht.

Ja, weil im Deutschen "Vorname" ja den vor dem Familiennamen stehenden Rufname bezeichnet. So was gibts da nicht. Aber man kann den Begriff ja analog verwenden.

Einen nach dem Familiennamen stehenden Rufnamen als "Vornamen" zu bezeichnen ist widersinnig, aber Vorname als erster Namensbestandteil (also in Ostasien der Familienname) ist sinnvoll.

Und nicht vergessen; wir sind im Smalltalk[]/i], und es geht um einen Namen, der als Vorname sowohl männlicher Rufname, Familienname oder weiblicher Rufname sein kann.

Helmut

hkmwk antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Das stimmt,mit den Standesämtern. . das ist von Amt zu Amt sehr unterschiedlich
Ich habe vor vielen Jahren mal eine Vornamensänderung beantragt.Es hieß ,ich solle auf zwei Seiten begründen,warum ich das wollte und dann sei es dem jeweiligen Beamten überlassen,ob er das annimmt,oder ablehnt ...
Recht willkürlich...
Wenn da einer schlechte Laune hat,kann er einfach alles abschmettern...ohne Begründung.

distelnick antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Carolines war damals mit einem Italener verheiratet. Stefano Casiraghi verstarb leider viel zu früh.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sag' das nicht den Franzosen, da gibt es "Andrea" als Männername.....

Nein, in Frankreich heißt er "André". "Andrea, Simone, Daniele, Michele, ..." findest du in Italien.

herbstrose antworten


TheGuyWhoLongs4More
Beiträge : 41

Bei mir handelt es sich um ein männliches Exemplar (aka "Männchen") der Gattung homo MEHRODERWENIGER sapiens. 🙂

Wer mehr wissen will, möge fragen.

theguywholongs4more antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das hätte ich nun bei "guy" auch so vermutet.
Ich kannte Dich nur noch nicht, da Du (ich habe mal bei Deinen Forenbeiträgen geschaut ..) kurz bevor ich wieder frei geschaltet wurde bzw. die Sperre aufgehoben wurde hier aufgehört hattest zu schreiben.
Danke für den Beitrag.

homo MEHRODERWENIGER sapiens?

WAS ist "DAS"?

Anonymous antworten
TheGuyWhoLongs4More
(@theguywholongs4more)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 41
Veröffentlicht von: @karibu20

homo MEHRODERWENIGER sapiens?

WAS ist "DAS"?

Öhmtja . . . das war der Tatsache geschuldet, dass, bei all dem, was sich der gemeine Zeitgenosse zeit seines irdischen Daseins so alles leistet, die gängige Bezeichnung "homo sapiens" ja dann doch etwas anmaßend ist. Ich schließe mich, allen Bemühungen, ein "ordentliches Leben zu führen" zum Trotz, definitiv mit ein! 🙂

theguywholongs4more antworten
Alescha
Beiträge : 6036

Weiblich.

Bin hier allerdings - trotz meines doch eher weiblich anmutenden Nicks - auch schon mal für einen Mann gehalten worden.

Warum?

Ich hatte einen Avatar, der mich auf meinem Motorrad zeigte.

Da gibt es wohl noch einige, die das Motorrad für eines der "letzten Abenteuer des Mannes" halten, so wie es noch in einem BMW-Motorrad-Handbuch aus den 70ern zu lesen ist.

[Satire]Dabei ist das Motorrad doch das ideale Frauenfahrzeug. Frauen können ja schließlich nicht einparken. Mit dem Motorrad hat man das Problem nicht.[/Satire]

alescha antworten
28 Antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @alescha

[Satire]Dabei ist das Motorrad doch das ideale Frauenfahrzeug. Frauen können ja schließlich nicht einparken. Mit dem Motorrad hat man das Problem nicht.[/Satire]

aber wie ist das dann mit dem shopping... wegen platzmangel und so?

stefantweeetys antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Naja. Motorradfahrer*innen sind in der Lage, das Equipment für 2 Wochen Urlaub in Seitentaschen, Tankrucksack, Tasche für den Soziussitz und/oder Topcase² zu verstauen, zur Not inkl. Zelt, Isomatten, Schlafsäcken, Klappstühlen und Kaffekocher. Warum sollten da nicht auch die Shopping-Trophäen keinen Platz auf dem Motorrad haben?

(² ich hasse Topcases. Nie wieder.)

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Motorradfahrer*innen sind in der Lage, das Equipment für 2 Wochen Urlaub in Seitentaschen, Tankrucksack, Tasche für den Soziussitz und/oder Topcase² zu verstauen, zur Not inkl. Zelt, Isomatten, Schlafsäcken, Klappstühlen und Kaffekocher

???😯 😨😯

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Siehe meine Antwort an Conversable. 😀

alescha antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @alescha

Naja. Motorradfahrer*innen sind in der Lage, das Equipment für 2 Wochen Urlaub in Seitentaschen, Tankrucksack, Tasche für den Soziussitz und/oder Topcase² zu verstauen, zur Not inkl. Zelt, Isomatten, Schlafsäcken, Klappstühlen und Kaffekocher. Warum sollten da nicht auch die Shopping-Trophäen keinen Platz auf dem Motorrad haben?

😨😨😨😨😨
Mich packt die Ehrfurcht.
Ich packe immer immer immer sehr viel zu viel ein.
Um dann aber vor Ort festzustellen, dass ich doch manche Sachen lieber hätte mitnehmen sollen und andere zuhause zu lassen.

conversable antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @conversable

dass ich doch manche Sachen lieber hätte mitnehmen sollen und andere zuhause zu lassen.

Dann hast Du ja nicht "zu viel" eingepackt, dann hast Du eher falsch entschieden was mit sollte.

Das kenne ich aber vom Sommerurlaub an der Nordsee auch.
Da nehmen wir immer zu viel mit.
Es gibt nicht alles auf der Insel, und außerdem zu teuer, also für Eventualitäten.
Und dann weiß man nie, wie das Wetter wird.
Also ist es eh immer zu viel.

Anonymous antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @karibu20
Veröffentlicht von: @karibu20

dass ich doch manche Sachen lieber hätte mitnehmen sollen und andere zuhause zu lassen.

Ja, das stimmt - unterm Strich dann trotzdem immer zu viel.
Irgendwie erwische ich mich immer wieder, Dinge einzupacken, die ich zuhause gar nicht so trage. Vielleicht sollte ich die einfach mal grundsätzlich aussortieren.

Veröffentlicht von: @karibu20

Das kenne ich aber vom Sommerurlaub an der Nordsee auch.

Nordsee ist aber vom Wetter auch wirklich speziell.
Da kann man nicht genug zu viel dabei haben 😀

conversable antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @conversable

Nordsee ist aber vom Wetter auch wirklich speziell.

Da dachte ich gerade:
Genau, sehr speziell, sehr launisch und wechselhaft.

Und dann dachte ich:
Vielleicht mag ich sie deshalb so gerne !😀
Die ist wie Ich .....

Anonymous antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @karibu20

Da dachte ich gerade:
Genau, sehr speziell, sehr launisch und wechselhaft.

Und dann dachte ich:
Vielleicht mag ich sie deshalb so gerne !😀
Die ist wie Ich .....

😀 😀 😀 Ich liebe die Nordsee auch sehr.
Ich muss mal drüber nachdenken, woran das liegt.
Oh man, ich war schon sooo lange nicht mehr da, das letzte mal 2013. Im Winter, was eine neue, aber total herrliche Erfahrung war.

Ach schwärm!! Vielleicht muss ich das 2020 auch wieder irgendwie mit einplanen.

conversable antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036
Veröffentlicht von: @karibu20

Das kenne ich aber vom Sommerurlaub an der Nordsee auch.
Da nehmen wir immer zu viel mit.

Geht mir auch so. Wenn man aber 4 Wochen dort ist und auf jede Wetterlage gefaßt sein muß geht es fast nicht anders. Auf dem Campingplatz gibt es zwar Waschmaschinen und Trockner, aber man hat auf sowas - abgesehen davon, daß das Geld kostet - nicht wirklich Bock.

Veröffentlicht von: @karibu20

Es gibt nicht alles auf der Insel, und außerdem zu teuer, also für Eventualitäten.

Wir sind auf keiner Insel, nehmen aber trotzdem alles mögliche mit. Shoppingtouren, weil plötzlich ein Teil fehlt sind lästig.

Und Wein muß mit. Der Wein meines Schwagers wird nicht überall geführt. 😌

alescha antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1615
Veröffentlicht von: @alescha

Shoppingtouren, weil plötzlich ein Teil fehlt sind lästig.

Ich hab das seinerzeit mal perfektioniert, indem ich alle Koffer eingepackt hatte außer meinem eigenen...
Ich hatte dann die Wahl, 600 km zurückzufahren, den Koffer zu holen, und 600 km wieder hinzufahren, oder mir für das Spritgeld bei C&A eine komplette Ausstattung für 8 Tage zu kaufen.... 😀

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17058

Und wofür hast Du Dich entschieden?

tristesse antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1615

Na, letzteres natürlich. Weniger anstrengend und nachhaltiger zum gleichen Preis.

belanna antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036
Veröffentlicht von: @conversable

Ich packe immer immer immer sehr viel zu viel ein.

Ich auch - wenn wir mit dem Wohnwagen unterwegs sind. 😀

Aber wenn man nur begrenzt Platz hat, überlegt man sich genau, was man mitnimmt.

Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht mehr, wie wir das gemacht haben: Bei unserem ersten Motorradurlaub, den mein Mann und ich gemeinsam gemacht haben, hatte ich noch keinen Führerschein, saß also als Sozia hinten drauf. Da mußte das Zeug für zwei Personen in zwei Satteltaschen und einem Tankrucksack Platz finden. Allerdings ohne Zelt und Isomatten, genächtigt wurde da dann schon in Hotels und Pensionen.
Wer Campingequipment mitnimmt hat, zumindest wenn es nicht nur für eine Nacht sein soll, keinen Platz für einen Sozius/eine Sozia.

alescha antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @alescha

Aber wenn man nur begrenzt Platz hat, überlegt man sich genau, was man mitnimmt.

Das stimmt! Bei mir ensteht das Problem meist dann, wenn ich keine Grenze habe 😉 Also, wenn wir mit dem Auto fahren, wir sind ja nur zu zweit. Da klappe ich dann bei Bedarf den Kofferraum um 😀.

Motorrad stelle ich mir auch echt herausfordernd vor mit dem Gepäck.
Witzig ist, meine Tochter ist da echt das Gegenteil. Sie ist mega strukturiert und praktisch beim packen.
Vermutlich, weil sie mal bei den Pfadfindern war. Da durfte ich nach dem ersten Camp schon nicht mehr helfen beim packen.
Nur weil ich nen Schirm mitgegeben hab. Die sind aber auch empfindlich 😀

conversable antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @alescha

Naja. Motorradfahrer*innen sind in der Lage, das Equipment für 2 Wochen Urlaub in Seitentaschen, Tankrucksack, Tasche für den Soziussitz und/oder Topcase² zu verstauen,

Glaube ich gerne... meine Weltreisen mache ich immer mit 7kg. Ist die Grenze für viele Flieger 😉

Aber ich dachte beim shopping eher an Mr. Bean 😀

stefantweeetys antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036
Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Aber ich dachte beim shopping eher an Mr. Bean 😀

O.k., das sagt mir jetzt nichts (d.h., Mr. Bean kenne ich, aber weiß nicht, wie der so einkaufen geht).

alescha antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426

Es gibt mindestens zwei vielleicht auch drei oder mehr Episoden.

An die wo ich mich erinnere hat er das Auto ganz voll gemacht und musste auf dem Dach im Sofa sitzen und mit Seilen sein Auto steuern.
https://www.youtube.com/watch?v=UTuJ_i6q4Ds

stefantweeetys antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Die Folge ist mir auch als erste eingefallen

herbstrose antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

7 kg?????
Wie geht das?
Ich hab ja auf dem Jakobsweg schon das allernötigste eingepackt,weil man ja alles schleppen muss,aber ich kam dennoch auf 11 Kilo...

distelnick antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Glaube ich gerne... meine Weltreisen mache ich immer mit 7kg. Ist die Grenze für viele Flieger 😉

Ich kenne nur Grenzen wie 20kg, oder zuletzt warens 23kg pro Person ...

Aber wenn ich das abziehe, was meine Frau in meinen Koffer passt, weil ihr die grenze nicht ausreicht, dann sind das wohl auch nur 7 Kg.

Helmut

hkmwk antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166

Ich nehme mal an, Stefan reist nur mit Handgepäck. Kleinere Flieger haben da öfters eine Grenze von 7 oder 8 kg.

belu antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Gepäck

Veröffentlicht von: @belu

Ich nehme mal an, Stefan reist nur mit Handgepäck. Kleinere Flieger haben da öfters eine Grenze von 7 oder 8 kg.

Achja! VordenKopfklatsch 🤓

hkmwk antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Aber Autofahrerinnen leben länger, weil sie die Zeit, die sie zum Rückwärtseinparken brauchen, gutgeschrieben bekommen ...

clay antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Mist.

Ich kann besser rückwärts als vorwärts einparken. Letzteres vermeide ich nach Möglichkeit.

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @alescha

Ich kann besser rückwärts als vorwärts einparken.

Das ist normal. Wenn das Auto anders konstruiert wäre (nämlich wenn mit dem Lenkrad die Hinterräder gedreht werden und nicht die Vorderräder), dann wär vorwärts einparken leichter 😉

Das du besser rückwärts als vorwärts kannst, sagt noch nix darüber, ob du es besser oder schlechter als der Durchschnittsmann kannst.

Helmut

hkmwk antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6036

Na, hier wurde ja das Klischee, das Frauen schlecht einparken, erst recht, wenn sie rückwärts einparken, humorvoll aufgegriffen:

Veröffentlicht von: @clay

Aber Autofahrerinnen leben länger, weil sie die Zeit, die sie zum Rückwärtseinparken brauchen, gutgeschrieben bekommen ...

Das geht dann soweit, daß als Marketinggag schwer zugängliche Parkplätze als Männerparkplatz ausgewiesen werden.

Angeblich fällt Frauen das vorwärts einparken leichter. Warum auch immer.
Und als Rückwärtseinparkerin falle ich da aus der Rolle. 😌

alescha antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @alescha

Angeblich fällt Frauen das vorwärts einparken leichter.

Wenn die Parklücke groß genug ist, fällt mir das auch leichter. Ist dann ja im Prinzip wie rechts ranfahren.
Ah, jetzt fällt bei mir der Groschen, die Frauen fahren erst gar nicht in kleine Lücken rein, sondern immer nur da, wo es auch vorwärts geht!

Veröffentlicht von: @alescha

Und als Rückwärtseinparkerin falle ich da aus der Rolle. 😌

Du bist die Ausnahme, die die Regel bestätigt!

Helmut

hkmwk antworten


conversable
Beiträge : 1012

Karibu hatte ich auch männlich verortet. Hups!

Ich bin eine Frau, 43 Jahre und habe eine 19jährige Tochter.
In Betrachtung der Zahl 43 kommt mir das gerade sehr viel vor.

conversable antworten
5 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke für das "Outing" 😀

Veröffentlicht von: @conversable

In Betrachtung der Zahl 43 kommt mir das gerade sehr viel vor.

Was "das"?
43 oder 19?

Wenn ich mir meine Kinder anschaue ...
Also bei meinen Älteren fühle ich mich dann auch alt (was soll ich mit 51 sagen?), aber wenn ich dann meinen Jüngsten ansehe....

Nur, wenn ich dann daran denke, dass auch er nun schon die erste zweistellige Zahl erreicht hat, ups ....
Ich denke da gerade an eine Postkarte, auf der steht "Man ist so alt, wie man sich fühlt".
Na, dann geht's heute ja ..😈

Anonymous antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @karibu20

Was "das"?
43 oder 19?

43 😀
Meistens sind die Leute aber überrascht, wenn sie mitbekommen, dass ich schon so eine "große" Tochter hab.
19 passt, aber ich hab glaube vergessen, selbst innerlich zu altern 😉

Veröffentlicht von: @karibu20

Ich denke da gerade an eine Postkarte, auf der steht "Man ist so alt, wie man sich fühlt".

Da bin ich sehr gespalten. Tagesformabhängig schwankt das zwischen 14 und 74.

conversable antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @conversable

Tagesformabhängig schwankt das zwischen 14 und 74.

Nun, das kenne ich, aber Du mit 43 auch schon?

Erzählte mein Mann gestern Abend, was er am Tage im Radio gehört hatte:

Kommt eine Frau zum Arzt.
"Herr Doktor, mit mir stimmt was nicht".
"Wieso?", fragt der Arzt.
"Ich habe einen 10 Euro - Schein verschluckt, und dann kamen später 10 einzelne Euromünzen heraus !?!".
"Oh", sagt da der Arzt, "dann sind Sie in den Wechseljahren"!
😀😀😀

Anonymous antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @karibu20

Nun, das kenne ich, aber Du mit 43 auch schon?

😀 😀 😀

Veröffentlicht von: @karibu20

Kommt eine Frau zum Arzt.
"Herr Doktor, mit mir stimmt was nicht".
"Wieso?", fragt der Arzt.
"Ich habe einen 10 Euro - Schein verschluckt, und dann kamen später 10 einzelne Euromünzen heraus !?!".
"Oh", sagt da der Arzt, "dann sind Sie in den Wechseljahren"!
😀😀😀

Herrlich! Wobei es bei mir wohl eher nichts damit zu tun hat.
Wäre mir zumindest neu. 😀

Geht auch mehr ums "innere" Gefühl. Albern wie ein Teenager, weise wie ne Oma. (letzteres bilde ich mir vielleicht immer ein, das macht sich stark am Umfeld fest 😀)

conversable antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

passt och

Veröffentlicht von: @conversable

Da bin ich sehr gespalten. Tagesformabhängig schwankt das zwischen 14 und 74.

Also:
(14+74)/2 = 44.

Stimmt fast fast genau mit deinem Alter überein, wenn du damit nicht zufrieden bist, wart eben noch ein Jahr (oder schwankst du dann zwischen 15 und 75?)

Helmut

Nachtrag vom 12.12.2019 0946
in der Überschrift ist ein "d" ausgefallen ...

hkmwk antworten
agapia
 agapia
Beiträge : 1359

Weiblich - das ist sicher kein Geheimnis, denke ich.

Ich wünsche mir, dass auch mrb-II diesen Thread entdeckt und meine Neugier hinsichtlich der Eingangsfrage befriedigt 😉

agapia antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @agapia

Ich wünsche mir, dass auch mrb-II diesen Thread entdeckt und meine Neugier hinsichtlich der Eingangsfrage befriedigt 😉

Da war mal was, da war mal was....

Aber ich weiß nicht mehr genau, bei wem ...
Da wollte ich es auch sooo gerne wissen, aber das "Gegenüber" stellte sich auf stur, und dann wollte ich bohren und andere fanden das "unnett"....
Na ja, wie gesagt muss ja keiner, aber es ist eh so unbekannt anonym hier, ich weiß einfach gerne mit wem ich "rede".
Das ist so, das kann ich nicht mal intensiv begründen.
Das ist so ein Gefühl "man, mit wem rede ich da eigentlich?"
Selbst bei "männlich oder weiblich" weiß man dann ja nicht alles, Alter und Kinderzahl, auch interessant.
Aber selbst dann kennen wir uns nicht wirklich, wo nun das Problem sein soll sich geschlechtsmäßig zu "outen" erschließt sich mir nicht wirklich.
Ich habe es mal kurzfristig "getestet" vor vielen Jahren mit einem "männlich wirkenden" Nick, nur um zu sehen, ob User auf männlich Wirkende anders reagieren und schreiben ...
Aber selbst jetzt ist man ja nicht eindeutig identifizierbar, aber wegen dem "Wiedererkennungswert" und den ständigen "ah, bist du nicht?" oder "finde ich nicht nett, hier unbekannt wieder aufzutauchen" bei Anderen habe ich es halt jetzt so gelassen.

mrb-II Nachricht schreiben?
Mehr als nein sagen kann es ja nicht.
....

Anonymous antworten
agapia
 agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1359
Veröffentlicht von: @karibu20

Das ist so ein Gefühl "man, mit wem rede ich da eigentlich?"

Das ist bei mir nicht der Grund für meine Neugier.
Obwohl ich schon zugeben muss, dass mich das Geschlecht meiner GesprächspartnerInnen tatsächlich in der Art meiner Kommunikation beeinflusst. Ich will das zwar nicht, kann das aber nicht abstellen. Da laufen sicher ein paar alter Prägemuster im Unterbewusstsein ab.

Veröffentlicht von: @karibu20

mrb-II Nachricht schreiben?
Mehr als nein sagen kann es ja nicht.....

Ach nein, das wäre mir dann doch zu unwichtig, um so aufdringlich zu sein 😉

agapia antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012
Veröffentlicht von: @agapia

Ich wünsche mir, dass auch mrb-II diesen Thread entdeckt und meine Neugier hinsichtlich der Eingangsfrage befriedigt 😉

Habe ich aus meiner Jesus.de - Zeit von vor über 10 Jahren ganz klar als männlich abgespeichert.
Meine mich sogar dunkel zu erinnern, dass er ein Foto drin hatte.
Hab ich auch als Mister B im Kopf 😀

Aber vielleicht irre ich mich auch ganz gewaltig. 😀

conversable antworten
agapia
 agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1359
Veröffentlicht von: @conversable

Habe ich aus meiner Jesus.de - Zeit von vor über 10 Jahren ganz klar als männlich abgespeichert.
Meine mich sogar dunkel zu erinnern, dass er ein Foto drin hatte.
Hab ich auch als Mister B im Kopf 😀

Ich eigentlich auch, aber in letzter Zeit bin ich mir nicht mehr so sicher 😉

Veröffentlicht von: @conversable

Aber vielleicht irre ich mich auch ganz gewaltig. 😀

Das schreit doch ganz gewaltig danach, dass er / sie sich doch nun mal melden dürfte, damit wir beruhigt schlafen können 😉

agapia antworten


BeLu
 BeLu
Beiträge : 4166

Auch wenn meine warum-Frage weiter oben leider nicht beantwortet wurde, oute ich mich hier auch mal. Die meisten User hier wissen's wahrscheinlich sowieso.

BeLu ist ... männlich.

belu antworten
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

ups, falsch gedacht...

danke

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166
Veröffentlicht von: @karibu20

ups, falsch gedacht...

Da bist du nicht die Erste. Anscheinend habe ich eine ausgeprägte weibliche Seite, wenn ich hier schreibe 😀

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Na klasse,
wollte schon schreiben (hatte mal in Profil geschaut)
"Hallo Norddeutscher, bin auch norddeutsch".

Und dann lese ich "zur Zeit in Irland lebend".
Ups, Irland.
Wie kommste denn da hin?

LG
Karibu
P.S.: Sorry, wenn Du es eigenartig fandst, dass ich nicht geantwortet hatte auf Dein "Warum".
Der Thread ist ja für Anderes gedacht, und Du hattest nicht mal was dazu geschrieben.
Was soll ich denn schon wieder das "warum" bekakeln?
Ist doch jedem selber überlassen, ob er sich beteiligen möchte.
Ich hätte es nicht mal richtig zu beantworten gewusst.
Du bist ein Mann, dann nenne es halt unter Anderem mal "weibliche Neugierde" 🙄😈😀

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166
Veröffentlicht von: @karibu20

Und dann lese ich "zur Zeit in Irland lebend".
Ups, Irland.
Wie kommste denn da hin?

Üblicherweise mit dem Flugzeug. Mit Fähren geht's aber auch 😉

Veröffentlicht von: @karibu20

P.S.: Sorry, wenn Du es eigenartig fandst, dass ich nicht geantwortet hatte auf Dein "Warum".
Der Thread ist ja für Anderes gedacht, und Du hattest nicht mal was dazu geschrieben.
Was soll ich denn schon wieder das "warum" bekakeln?
Ist doch jedem selber überlassen, ob er sich beteiligen möchte.
Ich hätte es nicht mal richtig zu beantworten gewusst.
Du bist ein Mann, dann nenne es halt unter Anderem mal "weibliche Neugierde" 🙄😈😀

Nun, und meine Neugierde würde halt gerne wissen, warum jemand wissen möchte, ob der Gesprächspartner männlich oder weiblich ist. Für die meisten Themen sollte das doch völlig unerheblich sein.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

[z.T. gestrichen - MfG Orleander]
[gestrichen auf eigenen Wunsch - MfG Orleander]

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166
Veröffentlicht von: @karibu20

Ach so, Urlaub?
Ich dachte schon, Du lebst da.

Ich lebe da, das ist schon richtig. Aber auch wenn man da lebt, kommt man da (wenn man gerade mal zwischendurch nicht da war) mit dem Flugzeug oder der Fähre hin.

Es war mir aber durchaus bewusst, dass deine Frage nicht darauf abzielte, wie ich "technisch" da hin komme, sondern eher darauf, wie es sich ergeben hat, dass ich nach Irland gezogen bin. Ich hatte nur keine Lust, diese Frage zu beantworten (wenn du lange genug suchst, kannst du die Antwort ziemlich sicher in meinen Forenbeiträgen finden, dafür musst du allerdings einige Jahre zurückgehen).

Veröffentlicht von: @karibu20

Warum wie gesagt sollte es schlimm sein, zu wissen was der andere ist?

Ich kann da nur von mir selbst ausgehen, aber ich finde, bei vielen Themen sollte es völlig unerheblich sein, ob das Gegenüber männlich oder weiblich ist, 18 oder 80, hellhäutig oder dunkelhäutig, etc.
Außerdem finde ich es manchmal ganz amüsant, wenn mich hier mal wieder jemand für weiblich hält 😊

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Sorry, so wichtig ist es mir nun auch wieder nicht, dass ich jahrelange Beiträge aufrufe, um "Dich zu stalken" und heraus zu finden, wieso Du in Irland lebst.

Wenn de keinen Bock hast, dann isses eben so.

passt schon.

Anonymous antworten
Seite 2 / 4
Teilen: